fax
 
 
 

8. Februar: Abtwahl im Vierkanter Gottes

seitenstetten klein f teaserDie Benediktinermönche im Stift Seitenstetten wählen am Freitag, 8. Februar 2013, ihren neuen Abt. Das Interesse an der Wahl ist sehr groß.

Aufbruchsfähigkeit der Benediktinerklöster untersucht

Michael HochschildDer französische Soziologe Michael Hochschild hat in den vergangenen Monaten die Benediktinerklöster Beuron, St. Ottilien, Plankstetten in Deutschland, Pannonhalma in Ungarn und Melk, St. Lambrecht, Gut Aich und Kremsmünster in Österreich untersucht. P. Bernhard Eckerstorfer hat zu einem Mediengepräch in kleinen Kreis am 31. Jänner 2013 mit Prof. Hochschild eingeladen. "Elastische Tradition" wurde das Forschungsprojekt bezeichnet.

Bischof Stecher war immer eng mit den Ordensgemeinschaften verbunden

Bischof Reinhold StecherIn einem gemeinsam verfassten Brief an Bischof Manfred Scheuer bringen Sr. Maria Luise Eberharter und Abt Raimund Schreier für die Tiroler Regional- und Superiorenkonferenz ihren Schmerz und ihr Mitgefühl zum Ableben von Bischof  em. Reinhold Stecher zum Audruck. Bischof Stecher war immer eng mit den Ordensgemeinschaften verbunden.

Ordensgymnasium in Dachsberg unterrichtet 32 jugendliche Asylwerber

2013 01 31 GymnasiumDachsberg 130121nA 004 klein f TeaserEine eigene Klasse für 32 Afghanen hat Direktor P. Ferdinand Karer von den Oblaten des Hl. Franz von Sales gemeinsam mit seiner Kollegin, Professorin Gusti Hohensinner, eröffnet. 45 Lehrerinnen und Lehrer unterrichten sie in ihrer Freizeit.

Korbinian Birnbacher neuer Erzabt von St. Peter in Salzburg

Abt Korbinian Birnbacher StPeter klein f TeaserAm Mittwoch, 30. Jänner 2013 hat der Konvent der Erzabtei St. Peter unter dem Vorsitz von Abtpräses Christian Haidinger OSB (Stift Altenburg) einen neuen Erzabt gewählt. Aus der kanonischen Wahl ging P. Korbinian Birnbacher OSB hervor.

"Privilegien" sind Auftrag und Aufgabe

logo cmyk freiraum 120Vom 15.-22. April 2013 findet das sogenannte "Volksbegehren gegen Kirchenprivilegien" statt. Unterschiedliche Sichtweisen sollen aufgehellt und falsche Behauptungen entkräftet werden. Ordensgemeinschaften setzen ihre Ressourcen „gemein-nützig“ ein. In vielen Bereichen der regionalen Gemeinwesenarbeit sind sie federführend. Den angeführten Milliardenbeträgen entsprechen erbrachte Dienstleistungen. Diese Zusammenfassung gibt Antworten und trägt Argumente rund um die Behauptungen des Volksbegehrens zusammen.

Frauen- und Männerorden in den Strukturprozess in Wien einbezogen

Sr. Brigitte ThalhammerP. Voith:"Wichtig, dass Anteil der Orden wahrgenommen wird" - Sr. Thalhammer: "Frauenorden jenseits von Pfarre stark vertreten". Die in der Erzdiözese Wien tätigen Ordensgemeinschaften sind nun gut in den kirchlichen Strukturprozess  eingebunden. Es wurde eine gemischte Kommission zwischen Ordenskonferenz und Erzdiözese gebildet. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok