fax
 
 
 

Abt Ambros Ebhart feierte 70. Geburtstag

Abt Ambros Ebhart aus dem Stift Kremsmünster feierte am 21. Juli seinen 70. Geburtstag. Der gebürtige Niederösterreicher, der in jungen Jahren selbst Schüler am Stiftsgymnasium Kremsmünster war, steht seit 2007 an der Spitze des oberösterreichischen Benediktinerstifts.

Neues Pflegeheim der Malteser in Wien eröffnet

Mit einem Festakt wurde am 15. Juli 2022 das neue Pflegewohnheim "Malteser Ordenshaus"  in Wien eröffnet, das in den Räumen der Elisabethinen untergebracht ist. Anwesend waren unter anderem Sr. Barbara Lehner, die Generaloberin der Elisabethinen sowie Erzabt Korbinian Birnbacher. Das moderne Pflegeheim bietet Platz für 70 Personen. 

Gregor Mendel: Ein Augustiner, der die Genetik entdeckte

Am 20. Juli jährt sich der Geburtstag des Naturwissenschaftlers und Ordensmannes Greoger Mendel zum 200. mal. Bekanntheit erlangte der Augustiner mit der nach ihm benannten "Mendelschen Regel des Vererbens". In seinem Klostergarten kreuzte er mehr als 28.000 Erbenpflanzen und revolutionierte mit seinen Beobachtungen die Vererbungslehre.

Laudato si’: Bildungshaus des Stiftes Zwettl geht neue Wege

Das Bildungshaus des Stiftes Zwettl richtet sein Bildungsprogramm künftig an Papst Franziskus' Umwelt- und Sozialenzyklika Laudato si' aus. Abt Johannes Szypulski hat mit 1. Juli die Leitung des Bildungshauses übernommen und kümmert sich nun um die Neuausrichtung des Programmes.

Krimi im Kloster

ORF und ZDF zeigen nächstes Jahr die 9. Episode der Krimifilmreihe „Die Toten von Salzburg“. Dafür wurde das Kapuzinerkloster in Salzburg zur Filmkulisse. Schauspieler schlüpften in Kutten und Kapuzinerbruder Karl Löster übernahm eine Filmrolle.

„Monks – Zeugen des Unsichtbaren“

Am 13. Juli 2022 findet im Stift Wilhering die Premiere von „Monks – Zeugen des Unsichtbaren“ statt. Die Aufführung, an der 23 Darsteller*innen involviert sind, ist eine theatralische Wanderung durch Zeiten und Räume unter der Regie von Joachim Rathke.

„Orden on air“ Abt Perkmann: „Mönche sind keine guten Work-Life-Balance-Redner“

In Folge #06 von „Orden on air“ erzählt Abt Johannes Perkmann aus dem Stift Michaelbeuern über die Herausforderungen im 21. Jahrhundert ein Kloster zu führen, warum Mönche keine guten Work-Life-Balance-Redner sind, wie er die Abtei energieautark machen möchte und wie man 14 selbstständige Klöster in einer Kongregation unter einen Hut bringt. >>Jetzt Reinhören<<

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.