fax
 
 
 

Neuer Rektor Eckerstorfer will Frauen stärken

Mehr Frauen in der Benediktinerhochschule Sant'Anselmo in Rom wünscht sich deren neuer Rektor P. Bernhard Eckerstorfer. Im "Kathpress"-Interview am Montag wies Eckerstorfer darauf hin, dass es weltweit zwar doppelt so viele Benediktinerinnen wie Benediktiner gibt, bei den Studierenden und Lehrenden an der Hochschule seien die Männer aber immer noch deutlich in der Überzahl.

„Einfach erlöst zu leben“

Den Studientag der Regionalkonferenz der Frauenorden in Oberösterreich begleitete von 9. bis 11. Dezember 2019 im Seminarhaus St. Klara in Vöcklabruck der Moraltheologe und psychotherapeutischer Theologe Dr. Georg Beirer. Seine These: Ordenschristsein sei das Wagnis einfach erlöst zu leben und darin die anderen zum erlösten Dasein zu motivieren und Leben und Welt in Liebe zu gestalten.

Salesianer Don Boscos: Freude über Ernennung von Pater Siegfried M. Kettner SDB zum Provinzial

Die Salesianer geben mit großer Freude bekannt, dass Pater Siegfried M. Kettner SDB (56) mit 15. August 2020 die Leitung der Ordensgemeinschaft in Österreich übernimmt. Er folgt als Provinzial Pater Petrus Obermüller SDB (58) nach.

P. Bernhard Eckerstorfer wird neuer Rektor von Sant'Anselmo in Rom

Das Päpstliche Athenäum Sant’Anselmo, die Benediktinerhochschule auf dem römischen Aventin, hat einen neuen Leiter aus dem Stift Kremsmünster in Oberösterreich. Diese Entscheidung wurde am 16. Dezember 2019 zeitgleich in Rom und Kremsmünster mitgeteilt.

Steindl-Rast: Islam und Christentum sind sich näher als gedacht

In einem Interview in der Ausgabe 50/19 der Linzer Kirchenzeitung setzt sich Br. David Steindl-Rast anlässlich seines neuen Buchs "99 Namen Gottes" als Brückenbauer zwischen den beiden Religionen Islam und Christentum ein. Die beiden seien sich "näher als gedacht", so der 93-jährige Benediktiner, der im Europakloster Gut Aich lebt. Verständigungshilfe seien die Gottesnamen des Islam, die auch für Christenheit eine Relevanz haben könnten.

Charity-Fotoausstellung des Medienbüros voller Spendenerfolg

Am 11.12. fand im Quo Vadis, dem Begegnungszentrum der Orden der Benefizabend zur Fotoausstellung "#einfach statt zweifach- Gesichter der Orden" statt. Eingebettet in ein musikalisches Adventprogramm wurden 20 Bilder von Magdalena Schauer in Großformaten präsentiert und zum Großteil verkauft. Der gesamte Erlös wird Sr. Hildegard Enzenhofer als Weihnachtsspende übergeben. Sie ist Leiterin des Pflegeheims Beit Emmaus für Christinnen und Musliminnen mit Beeinträchtigung nahe Jerusalem. Die Bilder hängen noch bis zum 18.12. und bis dahin kann noch gekauft und gespendet werden. Bisher brachte der Verkauf eine Summe von €3535 ein. 

Presserelevante Termine Jänner bis März 2020

Von Jänner bis März 2020 finden in und rund um Ordensgemeinschaften zahlreiche Veranstaltungen und Begegnungsmöglichkeiten statt. Diese werden mit Presseaussendungen und zum Teil mit Video begleitet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.