fax
 
 
 

Ordensgemeinschaften unterstützen Initiative Gegen Unmenschlichkeit

2013 10 10 GegenUnmenschlichkeitDie österreichische Flüchtlingspolitik muss neu gestaltet werden. Das fordert die Initiative Gegen Unmenschlichkeit in einer Petition an die neue Bundesregierung. Die Petition kann noch bis 15. Oktober 2013 online unterzeichnet werden. Ordensgemeinschaften Österreich sind in der Initiative engagiert.

Drama vor Lampedusa: Österreichs Flüchtlingspolitik versagt

guDas Don Bosco Flüchtlingswerk ist empört über die Reaktion der österreichischen Innenministerin auf das Flüchtlingsdrama in Lampedusa, bei dem bis zu 300 Menschen, darunter zahlreiche Kinder und Jugendliche, ums Leben kamen. Breiter Aufruf www.gegen-unmenschlichkeit.at zu unterstützen.

Hartmannspital hielt Symposium zu Pflege in der NS-Zeit ab

hartmann 1201Angehörige des Pflegeberufes - darunter viele Ordensschwestern - waren in Zeiten des NS-Regimes sowohl Widerstandskämpfer und Opfer als auch Täter. Das zeigte das Symposium "Pflege in der Zeit des Nationalsozialismus" am vergangenen Wochenende im Wiener Hartmannspital.

Ordensfrauen engagiert gegen Menschenhandel in Österreich

Erber Patricia 120Schwere Mängel und unzureichende Ressourcen beim Opferschutz für Betroffene von Menschenhandel kritisieren die Salvatorinanerinnen und weitere Ordensfrauen, die dem Verein Solwodi"angehören. Am 17. Oktober am Michaelerplatz und am 21. Oktober vor der Donaucitykirche wird mit einer Aktion darauf hingewiesen.

Konvivenz ist Thema beim SDS-Begegnungstag in Linz

 Jäggle 120Der 28. Begegnungstag der Salvatorianerinnen fand am 21. September 2013 erstmals in Linz statt. Mehr als 120 sind gekommen. Prof. Martin Jäggle von der Universität Wien erörterte das Thema "Der Reiz des ganz Anderen - Fremde im anderen Land". Seine Grundthese lautet "Konvivenz": Nicht füreinander sondern miteinander.

Sozialethiker P. Johannes Schasching SJ verstorben

schasching johannes sjJesuitenpater Johannes Schasching, einer der führenden Proponenten der Katholischen Soziallehre der vergangenen Jahrzehnte, ist am 20. September 2013 im 97. Lebensjahr verstorben. Als Ratgeber von Päpsten, Bischöfen, Spitzenpolitikern und Wirtschaftsmanagern genoss der Österreicher internationalen Ruf. Er
gestaltete päpstliche Sozialenzykliken wesentlich mit.

Ordensfrau aus dem Kongo erhält UNHCR-Flüchtlingspreis

2013 09 17 unhcr 523706b26 b sokol TEASERSr. Angelique Namaika hilft Frauen und Mädchen, die im Kongo von Rebellengruppen gefangen waren, als Kindersoldatinnen eingesetzt wurden oder ihre Familie gewaltsam verloren haben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok