fax
 
 
 

Zum Weltfrauentag am 8. März: Frauen können mehr als dienen

Welche Stellung haben Frauen in den Religionen? Bei einer Podiumsveranstaltung im Wiener Neustädter Bildungshaus St. Bernhard unter dem Titel „Zwischen Hidschab und (Ordens)Tracht“ nahm auch Sr. Beatrix Mayrhofer, die Präsidentin der Vereinigung der Frauenorden, zum Thema Stellung: Ihr Resümee laut der Wochenzeitung „Die Furche“: Die dienende Rolle von Ordensfrauen sei „für viele Kleriker praktisch und billig“. Aber Frauen seien auch geeignet, Leitungsfunktionen in der Kirche zu übernehmen. Zum Weltfrauentag porträtierte auch ORF 2 #Studio2 die „feministische Ordensfrau“ Sr. Beatrix Mayrhofer.

Die christliche Soziallehre erklärt in 20 Minuten

Was sagt die Christliche Soziallehre zu ...? Personalität, Gemeinwohl, Solidarität, Subsidiarität, Nachhaltigkeit und die Option für die Armen sind die sechs Prinzipien der Soziallehre und sie werden in jeweils 3-minütigen Videos von der Direktorin der Katholischen Sozialakademie Österreichs (ksoe) Magdalena Holztrattner erklärt. Die Wandbild-Illustrationen stammen von Anna Egger. Magdalena Schauer vom Medienbüro steht für Produktion und Schnitt.

Wir brauchen mehr Solidarität

Die Wiener Sozialwissenschaftlerin Barbara Prainsack ist überzeugt: Mit ein bisschen mehr Solidarität können wir alle gesellschaftlichen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts meistern. Der Artikel erschien gekürzt auch im ON 2/19.

Hohe Erwartungen an die Amazonassynode im Oktober 2019

Es geht um die „Stärkung der Rechte der Indigenen und deren Einbindung in die Synode nach dem Vorbild der Jugendsynode“, betont der Generalobere der Salesianer Don Boscos P. Fernandez Artime bei einem Besuch in der österreichischen Provinz am 4. März 2019.

ksoe-Frühstück: Maßhalten, teilen und kommunizieren

Am 28. Februar 2019 fand im Markhof in Wien III das traditionelle ksoe-Frühstück statt, das gemeinsam von der Katholischen Sozialakademie Österreichs und den Jesuiten veranstaltet wird. Das Thema war die „katholische Soziallehre als Ausdruck Solidarischer Ökonomie“.

Mit Fastensuppe statt Heringsschmaus bewusst in die Fastenzeit starten

Der traditionelle Startschuss in die Fastenzeit fällt am Aschermittwoch, 6. März 2019, im Curhaus Bad Mühllacken der Marienschwestern vom Karmel mit Fastensuppe, Kräutertee und spirituellen Angeboten. Jeder kann die Aktion „Teilen macht stark“ der Katholischen Frauenbewegung mit einer freiwilligen Spende für die gratis ausgegebene Fastensuppe unterstützen - und die Fastensuppe entweder im Curhaus genießen oder mit nach Hause oder in die Arbeit nehmen. #wach

MIVA-Fahrräder auch für Ordenseinrichtungen

Seit 1999 führt die MIVA Austria im Mai ihre FahrradAktion durch. Bei dieser Aktion wird ganz gezielt um Spenden zur Finanzierung von Fahrradprojekten gebeten. Ordenseinrichtungen profitieren von der FahrradAktion. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok