fax
 
 
 

Es gilt, die Freiräume die Papst Franziskus geschaffen hat, zu nützen

"Papst Franziskus hat durch sein Lehrschreiben "Amoris laetitia" Anstöße gegeben und Freiräume geschaffen die es nun schnell zu nützen gilt", so die Präsidentin der Europäischen Gesellschaft für Katholische Theologie, Marie-Jo Thiel, die zu einem umfassenden Umdenken in der Sexual- und Familienethik der Kirche aufruft. Dabei gebe es erhebliche Spielräume für regionales Handeln, ohne immer gleich eine universalkirchliche Lösung anzustreben. Es gehe um eine "heilsame Dezentralisierung", wie es Franziskus genannt habe. Anstatt auf "universalistische Unnachgiebigkeit" zu pochen, müssten beispielsweise die Selbstbestimmung und das Gewissen des Einzelnen viel stärker berücksichtigt werden, sagte Thiel am Donnerstag in der Katholischen Akademie in Freiburg.

#zusammenHalt für Menschlichkeit

#wach gegen ein Unrecht aufzutreten und ein "Zeichen gegen soziale Kälte und Unmenschlichkeit" setzen: Der Steyler Missionar P. Franz Helm, ehemaliger Generalsekretär der Superiorenkonferenz der männlichen Orden Österreichs, ruft gemeinsam mit Vertretern von Zivilgesellschaft und Kirche unter dem Hashtag-Titel "#zusammenHaltNÖ" bis auf weiteres jeden Sonntag um 17.00 Uhr vor der Kirche St. Gabriel in Maria Enzersdorf zur Kundgebung "für ein von Menschlichkeit geprägtes gesellschaftliches und politisches Klima" auf.

Migrationskompass: Zuwanderung ist ein Gottesgeschenk für unser Sozialsystem

„Österreich war immer erfolgreich, wenn es Flüchtlinge aufgenommen, unterstützt und integriert hat.“ Günter Ogris vom SORA-Institut hat sich bei der Präsentation des „Migrationskompass“ am 10. Dez 2018 in Wien in seiner Keynote mit „Flucht, Migration und Asyl: Herausforderungen für Österreich und Europa“ auseinandergesetzt. Und: „Der Wert der Hilfsbereitschaft ist weiter angestiegen.“ #wach

"Prophetische Präsenzen": SUMMARY zum Ordenstag und den Herbsttagungen 2018

Vom 26. bis 29. November 2018 fanden die Herbsttagungen 2018 der Ordensgemeinschaften Österreich im Kardinal König Haus in Wien statt. Das Motto der Tagung lautete "Prophetische Präsenzen". Vier intensive, wache und kritische Tage, die nicht nur höchst interessante Vorträge, Diskussionen und Gespräche brachten, sondern auch in einer Resolution gegen das Mindestsicherungspaket der österreichischen Bundesregierung mündete.
Hier eine Zusammenfassung der entstandenen Texte, Audios, Fotos und Videos. #ProphetischePräsenzen #otag18 #wach

Wiener Gesprächsinsel feiert 10 Jahre

"Allein, dass im letzten Jahrzehnt 45.000 Besucherinnen und Besucher an Angebot gesucht und angenommen haben, spricht für die Notwendigkeit der Gesprächsinsel. 8.500 ausführliche Beratungsgespräche fanden statt." Das attestierte der Vorsitzende der Superiorenkonferenz Abt em. Christian Haidinger der Jubilarin im Vorwort der Festschrift.  Sr. Beatrix Mayrhofer sieht als Vision für die Zukunft: "Ein waches Hinhören, einfach reden und das Gemeinsame im Blick."

Flüchtlinge: Sie sind soeben eingetroffen

P. Franz Helm von den Steyler Missionaren im Missionshaus St. Gabriel, die gerade Einkehrtag haben, bestätigt: "Sie sind eben eingetroffen und wurden herzlich empfangen. Wir haben gerade Einkehrtag. Die Gemeinschaft der Steyler Missionare begleitet die Flüchtlinge und die Arbeit der MitarbeiterInnen der Caritas im Gebet." Im Kloster St. Gabriel hat man jahrelange Erfahrung mit Flüchtlingen.  

Eine Stimme für mehr Menschlichkeit

„Wir werden die Stimme erheben müssen“, lautete der Titel des Vortrags von Susanne Scholl am Nachmittag des Ordenstages am 27. November 2018. Über 500 Ordensleute und MitarbeiterInnen in den Wirkungsbereichen der Orden waren versammelt. Die Journalistin und Schriftstellerin erlebt heute eine Gesellschaft, in der man „hellhörig und wach sein sein muss, damit sich nicht wiederholt, was sich nicht wiederholen darf“. #otag18 #wach

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok