fax
 
 
 

#präsent im Advent – der Adventkalender der Ordensgemeinschaften

Auch dieses Jahr gibt es den spirituellen Adventkalender der Ordensgemeinschaften: Mit 24 Videoimpulsen begleiten Ordensfrauen und -männer durch den Advent und weisen mit besinnlichen und persönlichen Gedanken an, in der angeblich stillsten Zeit des Jahres innezuhalten und zur Ruhe zu kommen.

Nacht der 1000 Lichter am 31. Oktober

Nicht Halloween sondern die "Nacht der 1000 Lichter" stimmt mehr als 170 Kirchen und Pfarren landesweit am 31. Oktober auf Allerheiligen ein. Mit dabei sind auch wieder viele Ordenspfarren, Stifte und das Begegnungszentrum der Ordensgemeinschaften Quo Vadis?

Trauer-Raum der Gesprächsinsel wieder offen

Von 26. Oktober bis 2. November 2021 hat der Trauer-Raum in der Romanischen Kapelle auf der Wiener Freyung wieder offen. Trauernde sind eingeladen, dort in der Stille ihrer Trauer Raum zu geben. Bei Bedarf sind die Mitarbeitenden der Wiener Gesprächsinsel für Gespräche da. 

Klosterschätze – Auszeitplätze: #hiddenplaces in den Klöstern

Wir stellen Ihnen heute eine Auswahl an klösterlichen Kleinoden vor, besondere, versteckte Plätze zum Erholen und Krafttanken, unsere #hiddenplaces. Die Aufzählung ist ganz bestimmt nicht vollständig, aber sie gibt vielleicht Inspirationen sich mal nach einem „anderen“, einem besonderen Urlaubsplatz umzusehen. 

Berufungsg'schicht: Gegen den Strom

In der neuen Berufungsg'schicht vom Quo vadis? erzählt uns Sr. Christina Blätterbinder (*1985) über ihre Berufung zur Dienerin des Heiligen Geistes (Steyler Missionsschwestern), die sie gerade zu Beginn nicht so wirklich wahrhaben wollte. Aber irgendwann musste sie dem Ruf Gottes folgen.

Zum Weltpilgertag: Allein oder #Gemeinsam unterwegs?

Pilgern ist in aller Munde, das Unterwegs-Sein in der Natur eine Wohltat für Körper-Geist-Seele. Doch macht man sich besser allein oder #gemeinsam auf den Weg? Zum kommenden Weltpilgertag haben wir darüber mit einer erfahrenen Pilgerin sowie einer Pilgerbegleiterin gesprochen. Klar ist: Die Antwort beginnt bei einem selbst.

Carpe Noctem im Seitenstettener Klostergarten

"Carpe Noctem – Genieße die Nacht." Unter diesem Motto wird am Samstag, 24. Juli 2021 im Historischen Hofgarten im Stift Seitenstetten der Vollmond begrüßt – natürlich wie gewohnt mit wohlklingender musikalischer Umrahmung. Die "Vollmondnächte" sind seit Jahren beliebt bei alt und jung, nah und fern. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.