fax
 
 
 

Die Aktualität der frühen Mönche

Die Buchpräsentation von „Kleine Schule des Loslassens. Mit den Wüstenvätern durch den Tag.“ von P. Bernhard Eckerstorfer fand am 15. Februar im Stift Kremsmünster statt und der ORF sendet eine neue Reihe von Radiobeiträgen von P. Bernhard über die Wüstenväter: Ausgestrahlt wird auf Ö2 von 17.-23. Februar in den Morgengedanken, jeweils um 5:40 Uhr.

Ordensgemeinschaften auf der BeSt 2019

Von 7.-10.3.2019 sind die Ordensgemeinschaften wieder auf der Berufsinformationsmesse "BeSt" vertreten um gemeinsam mit "ausserordentlich - dem internationalen Freiwilligendienst der Ordensgemeinschaften und dem Canisiuswerk weiterführend über Berufsperspektiven in der Kirche und über Volontariate im Ausland zu informieren. "Vielfach wollen die Menschen Unterstützung bei einer Entscheidungsfindung, etwa bei der Suche nach einer Tätigkeit nach der Matura, oder orientieren sich nach beruflichen Erfahrungen neu und interessieren sich dafür, ob die Kirche als Arbeitgeberin in Frage kommt", berichtet die Büroleiterin des Canisiuswerkes, Elisabeth Grabner. Die katholische Kirche ist einer der größten Arbeitgeber in Österreich. Das Video zum Stand auf der BeSt sehen Sie hier.

Thema Ordensfrauen im Kurier und Die Presse am Sonntag

Zwei große Sonntagsmedien gehen in den aktuellen Ausgaben von 17. Feber 2019 dem Thema Ordensfrauen in Österreich nach. Sr. Ida Vorel von der Franziskanerinnen schaut von der Titelseite des Kurier mit der Frage: Warum Nonne? Drei Ordensfrauen treffen sich mit der Redakteurin der Presse bei den Barmherzigen Schwestern in Wien und stehen dort Rede und Antwort. #wach

Diagnose Krebs, das Damoklesschwert und Neues

Der Jesuit P. Andreas Batlogg erkrankte 2017 an Krebs. Den Umgang mit seiner Krankheit und was ihm in schweren Zeiten Halt gegeben hat, beschreibt der Ordensmann in seinem neuen Buch "Durchkreuzt. Mein Leben mit der Diagnose Krebs". Ziel seines Buches ist es, zu zeigen, "dass man mit so einer Krebsdiagnose auch leben kann und sich nicht verkriechen oder verstummen muss".

Ungebrochener Pilgerboom in Österreich

Der Kärntner Pilgerexperte Roland Stadler unterstreicht, dass es weiterhin ein ungebrochenes Interesse am spirituellen Unterwegssein, Wandern und Pilgern gebe. So wollten Pilgerinnen und Pilger einen neuen Zugang zur Spiritualität, Schöpfung, zu Gott und sich selbst finden, sagte der Vorsitzende des Arbeitskreises Freizeit- und Tourismuspastoral Österreich am Dienstag im Interview mit Kathpress. Bundesweit gibt es rund 35 ausgebaute und betreute Pilgerwege mit einer Gesamtlänge von etwa 20.000 Kilometern. #Aufbruchbewegt

P. Thomas Brogl alter und neuer Provinzial der Dominikaner

Ich freue mich über das Vertrauen der Brüder“, so der wiedergewählte Provinzial P. Thomas Brogl. Er ergänzt aber auch die besonderen Anforderungen an die Dominikaner heute: „Die Kirche steht vor so starken Herausforderungen wie noch nie seit der Reformation. Ein bloßes: ‚Weiter so‘ kann es nicht geben. Wir müssen neu überlegen: Was ist unsere Aufgabe heute, in dieser sich so schnell wandelnden, zunehmend zerrissenen Welt, in dieser so stark eruierenden Kirche?"

Sommerakademie: Wann ist der Mensch ein Mensch?

Die Edith Stein Sommerakademie geht von 25.-31. August der Frage der #Menschenwürde nach: Vor allem Studierende, junge Forscher und wissenschaftliche Interessierte setzen sich mit grundlegenden Fragen des christlichen Lebens aus biblischer, theologischer, philosophischer, anthropologischer und spiritualitätsgeschichtlicher Perspektive auseinander.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok