Schöpfungszeit: Die Sorge um das gemeinsame Haus als achtes Werk der Barmherzigkeit

Schöpfung 120Vom 1. September, dem Weltgebetstag für die Schöpfung, bis zum 4. Oktober, dem Gedenktag des hl. Franz von Assisi, dauert die fünfwöchige Schöpfungszeit. Auch heuer wird sie in allen Diözesen Österreichs begangen. Mit ökumenischen Gottesdiensten, Andachten, Gebeten und aktivierenden Projekten soll nicht nur die Schöpfung gefeiert, sondern auch an die besondere gemeinsame Verantwortung für einen nachhaltigen Lebensstil erinnert werden, vor allem in den Bereichen Konsum, Ernährung und Mobilität. Papst Franziskus hat vorgeschlagen, die Bewahrung der Schöpfung als achtes Werk der Barmherzigkeit zu den sieben traditionellen anzufügen.

Weiterlesen...

"Meine Kraft ist Maria": P. Johannes Maria Szypulski zum Abt geweiht

Abtweihe in Stift Zwettl abtweihe 120Neue Führung für Stift Zwettl: Der 60 jährige gebürtige Pole Johannes Maria Szypulski wurde am Sonntag von Diözesanbischof Klaus Küng zum Abt des Zisterzienserklosters geweiht. Es war ein großes Fest mit Gästen aus allen umliegenden Stiftspfarren, Ordensgemeinschaften und bekannten Gesichtern aus Politik und Kirche. Die Festpredigt wurde vom Wiener Weihbischof Stephan Turnovszky gehalten.

Weiterlesen...

Feierliche Profess mit 23: "Für meine Mutter war es schwer"

schlierbach 120Mariä Himmelfahrt 2017 wird Fr. Jakobus Neumeier immer in ganz besonderer Erinnerung bleiben: In Stift Schlierbach legte er die ewige Profess ab und trat dem Zisterzienserorden bei. "Auf der Wallfahrt des Katholischen Jugendforums nach Altötting habe ich gesehen, dass junge Menschen ihren Glauben leben. Ich habe dann viel gelesen und allmählich ist der Gedanke gereift, dass das Ordensleben etwas für mich sein könnte."

Weiterlesen...

Nach 200-jähriger Unterbrechung: Neubesiedlung mit klösterlichem Leben

Abt Maximilian Heim entsendet vier Moenche fuer die Wiederbesiedlung von Stift Neuzelle neuzellestart 120Für den Zisterzienserorden wurde der vergangene Sonntagmorgen zum historischen Moment: Auf die Einladung des Görlitzer Bischofs hin sind vier Ordensmänner aus Heiligenkreuz aufgebrochen um das Klosterleben in der ostdeutschen Neuzelle nach 200 Jahren neu zu beleben. Abt Maximilian Heim gab der "Vorhut" des Wiederbesiedlungsprojekts seinen Segen für die Reise und für den Neustart.

Weiterlesen...

Baldige Anerkennung von Marienort Medjugorje

medjugorje 120Anfang August wurde ein Papstgesandter in den bosnisch-herzegowinischen Wallfahrtsort Medjugorje gesandt, um zu beurteilen, ob die vom Franziskanerorden geleitete Seelsorge ordnungsgemäß und in Übereinstimmung mit der Lehre der Kirche ausfalle. Das Urteil fiel sehr positiv aus. Im Besuch ging es ausdrücklich NICHT um die Echtheit der Marienerscheinungen.

Weiterlesen...

 

ErfahrungBildet 180 180

wels180

pkerfahrungbildet180

helferinnen180