fax
 
 
 

ViertelACHT – Achtsam durch den Advent

"Achtsam durch den Advent" ist das Ziel des Programms des Begegnungszentrums der Orden in Wien am Stephansplatz 6. Das Quo Vadis setzt immer am Mittwoch einen besonderen Akzent. #wach

Katholische Schulen und Ordensschulen als Biotope des Vertrauens

Am Schultag, dem 28. November 2018, hielt der emeritierte Pastoraltheologe Prof. Paul M. Zulehner einen Vortrag, den er mit „Ihr seid Licht und Salz im Schulsystem des Landes“ überschrieb. 250 TeilnehmerInnen, Schulerhalter, Direktorinnen und Direktoren und Verantwortliche der katholischen Privatschulen und Ordensschulen Österreichs sowie aus dem Bereich der Katholischen Kindertagesheime (KKTH) versammelten sich im Kardinal König Haus in Wien. Zum Thema des Schultages „Alleinstellungsmerkmale kirchlicher Schulen“ sagte Prof Zulehner gleich am Anfang: „Wir sind nicht etwas Besonderes, aber wir haben für die Welt etwas Besonderes.“ #otag18 #wach

Eine Stimme für mehr Menschlichkeit

„Wir werden die Stimme erheben müssen“, lautete der Titel des Vortrags von Susanne Scholl am Nachmittag des Ordenstages am 27. November 2018. Über 500 Ordensleute und MitarbeiterInnen in den Wirkungsbereichen der Orden waren versammelt. Die Journalistin und Schriftstellerin erlebt heute eine Gesellschaft, in der man „hellhörig und wach sein sein muss, damit sich nicht wiederholt, was sich nicht wiederholen darf“. #otag18 #wach

Mission ist prophetischer Dialog

Mit dem Missionstag  begann die Reihe der Herbsttagungen der österreichischen Ordensgemeinschaften am 26. November 2018 im Kardinal König Haus in Wien. 50 Verantwortliche von missionierenden Orden kamen zusammen, um sich mit dem Thema „Gelebte Interkulturalität. Praxis, Chancen und Herausforderungen“ auseinanderzusetzen. Referent war P. Franz Helm, Vizeprovinzial der Steyler Missionare und ehemaliger Generalsekretär  der Männerorden Österreichs. #otag18 #wach

Orden und Klöster in adventlicher Stimmung

In der vorweihnachtlichen Zeit bekommen auch Klöster und Ordenshäuser eine adventliche Aura. Verschiedenste Angebote laden ein, in besonderer Weise im Klösterreich.

Weihnachten und Silvester in Österreichs Klöstern

Ruhe und Entspannung abseits des (vor-)weihnachtlichen Trubels und des Silvesterstress' - das bieten viele heimische Stifte und Klöster ihren Gästen an. Wer sich auf den klösterlichen Rhythmus, auf die Stille und die Entschleunigung einlassen kann, den erwarten ganz besondere Weihnachten.

150 Jahre: Gottes Liebe sichtbar und erlebbar machen

Am 150. Gründungstag hat die Kongregation der Töchter der göttlichen Liebe am 21. Nov 2018 das Jubiläumsjahr mit einem Festgottesdienst, einer Lichterprozession und einem Festkonzert beendet. Bischofsvikar P. Gerwin Komma analysiert die Jetzt-Zeit scharf: „Wir weinen  nicht mehr angesichts des Drama der Anderen.“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok