fax
 
 
 

Mit Fastensuppe statt Heringsschmaus bewusst in die Fastenzeit starten

Der traditionelle Startschuss in die Fastenzeit fällt am Aschermittwoch, 6. März 2019, im Curhaus Bad Mühllacken der Marienschwestern vom Karmel mit Fastensuppe, Kräutertee und spirituellen Angeboten. Jeder kann die Aktion „Teilen macht stark“ der Katholischen Frauenbewegung mit einer freiwilligen Spende für die gratis ausgegebene Fastensuppe unterstützen - und die Fastensuppe entweder im Curhaus genießen oder mit nach Hause oder in die Arbeit nehmen. #wach

Obere der Frauen- und Männerorden räumen eigenes Versagen und Vertuschung ein

Vor Beginn des vom Papst einberufenen Kinderschutztreffens im Vatikan veröffentlichen die Weltdachverbände eine gemeinsame 4-seitige Erklärung zu ihrem Versagen im Zusammenhang mit allen Formen von Missbrauch. Der oft familiäre Charakter und Zusammenhalt von Ordensgemeinschaften habe die Aufarbeitung zusätzlich behindert. Auch verschiedene kulturelle Umstände weltweit trügen zu Missbrauch und dem ihn umgebenden Tabu bei. Heute bekräftigen sie ihren Einsatz im Kampf gegen Missbrauch.

Papst bestätigt Ausrichtung der Jesuiten für kommende 10 Jahre

"Vielen Dank für diese Arbeit, die ich approbiere und als Auftrag bestätige", heißt es in dem Bestätigungsschreiben von Papst Franziskus. Damit bekräftigt er, was zum ersten Mal in der Historie des Ordens möglich war: Alle Mitglieder weltweit haben mitdiskutiert, was die Gesellschaft Jesu in Zukunft bewirken will. 4 Schwerpunkte der Ordensarbeit konnten konkret herausgearbeitet werden.

Die Aktualität der frühen Mönche

Die Buchpräsentation von „Kleine Schule des Loslassens. Mit den Wüstenvätern durch den Tag.“ von P. Bernhard Eckerstorfer fand am 15. Februar im Stift Kremsmünster statt und der ORF sendet eine neue Reihe von Radiobeiträgen von P. Bernhard über die Wüstenväter: Ausgestrahlt wird auf Ö2 von 17.-23. Februar in den Morgengedanken, jeweils um 5:40 Uhr.

Ordensgemeinschaften auf der BeSt 2019

Von 7.-10.3.2019 sind die Ordensgemeinschaften wieder auf der Berufsinformationsmesse "BeSt" vertreten um gemeinsam mit "ausserordentlich - dem internationalen Freiwilligendienst der Ordensgemeinschaften und dem Canisiuswerk weiterführend über Berufsperspektiven in der Kirche und über Volontariate im Ausland zu informieren. "Vielfach wollen die Menschen Unterstützung bei einer Entscheidungsfindung, etwa bei der Suche nach einer Tätigkeit nach der Matura, oder orientieren sich nach beruflichen Erfahrungen neu und interessieren sich dafür, ob die Kirche als Arbeitgeberin in Frage kommt", berichtet die Büroleiterin des Canisiuswerkes, Elisabeth Grabner. Die katholische Kirche ist einer der größten Arbeitgeber in Österreich. Das Video zum Stand auf der BeSt sehen Sie hier.

Thema Ordensfrauen im Kurier und Die Presse am Sonntag

Zwei große Sonntagsmedien gehen in den aktuellen Ausgaben von 17. Feber 2019 dem Thema Ordensfrauen in Österreich nach. Sr. Ida Vorel von der Franziskanerinnen schaut von der Titelseite des Kurier mit der Frage: Warum Nonne? Drei Ordensfrauen treffen sich mit der Redakteurin der Presse bei den Barmherzigen Schwestern in Wien und stehen dort Rede und Antwort. #wach

Diagnose Krebs, das Damoklesschwert und Neues

Der Jesuit P. Andreas Batlogg erkrankte 2017 an Krebs. Den Umgang mit seiner Krankheit und was ihm in schweren Zeiten Halt gegeben hat, beschreibt der Ordensmann in seinem neuen Buch "Durchkreuzt. Mein Leben mit der Diagnose Krebs". Ziel seines Buches ist es, zu zeigen, "dass man mit so einer Krebsdiagnose auch leben kann und sich nicht verkriechen oder verstummen muss".

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok