Redemptorist ist seit 100 Jahren Patron von Wien

2014 01 03 Clemes Maria hofbauerDer 1909 heiliggesprochene Redemptoristenpater Clemens Maria Hofbauer (1751-1820) wurde am 14. Jänner 1914 zum Stadtpatron Wiens erhoben. Anlässlich des Jubiläums begeht der Orden ein "Klemens-Jahr" mit einem umfangreichen Festprogramm und der Eröffnung des Klemensmusuems. Höhepunkt ist ein Festgottesdienstes am 23. Jänner im Wiener Stephansdom mit Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn.

Mit dem Klemensmuseum, das am 24. Jänner eröffnet wird, ist dem Heiligen im Hinblick auf das Jubiläum eine besondere Gedenkstätte errichtet worden. In drei Seitenräumen der Kirche Maria am Gestade (Salvatorgasse 12, 1010 Wien), die seit 1820 von den Redemptoristen betreut wird, wird das Leben Clemens Maria Hofbauers ebenso wie die Geschichte der Kirche und des Ordens vorgestellt. Zur Ausstellung kommen Gegenstände aus dem Leben Hofbauers - von der Schnupftabakdose bis zum selber geschriebenen Buch, so der Provinzial der Redemptoristen in Österreich, P. Lorenz Voith. Ein Abschnitt des Museums ist Hofbauers Mitbruder Wilhelm Janauschek gewidmet, dessen Seligsprechung für das Frühjahr 2014 erwartet wird. Für Besucher ist das neue Museum ab dem 25. Jänner geöffnet.

Am 26. Jänner feiert der Apostolische Nuntius in Österreich, Erzbischof Peter Stephan Zurbriggen, einen Festgottesdienst in der Kirche Maria Gestade zu Ehren Hofbauers. Unter der Leitung von Daniel Schmidt werden der Chor und das Orchester Capella Clementina die Krönungsmesse von Wolfgang Amadeus Mozart zur Aufführung bringen.

Klemenswoche: 7.-15. März

In alt bewährter Tradition organisiert der Orden auch für 2014 vom 7. bis 15. März eine Festwoche, die ganz dem Wiener Stadtpatron gewidmet ist. Der Kopenhager Bischof Czeslaw Kozon feiert zum Abschluss der Woche am 15. März einen Festgottesdienst in der Kirche Maria am Gestade. Traditionellerweise werden nach allen Gottesdiensten gesegnete "Klemensbrote" verteilt, denn Klemens gilt auch als Patron der Bäcker.

Abschluss: 15. Juni „Klemens-Stadtfest“

Seinen Abschluss findet der Festreigen mit einem Gottesdienst am 15. Juni in der Marienkirche im Wiener Redemptoristenkolleg, der vom Generaloberen der Redemptoristen, dem Kanadier Michael Brehl, geleitet wird. Im Anschluss an den Gottesdienst findet am Clemens Hofbauer-Platz in Wien das "Klemens-Stadtfest" statt.

Weltweiter Orden

Die Redemptoristen (Kongregation des Heiligsten Erlösers) gehören zu den größten Männerorden der katholischen Kirche mit knapp 5.800 Patres, Brüder und Studenten. Zu den Schwerpunkten seiner Arbeit zählt der Orden die missionarische Pastoral, die Exerzitienarbeit, die Seelsorge an Wallfahrtsorten und in Schwerpunktgemeinden, die Immigrantenpastoral und die Arbeit in und mit den Medien. In Rom führen die Redemptoristen eine eigene Hochschule für Moraltheologie, die Accademia Alfonsiana. In Österreich wirken über 50 Redemptoristen in sieben Klöstern.

[rs]