"City Pastoral" ist neue Säule in der österreichischen Kirche

2014 03 03 2netzwerktreffen1Zweites Netzwerktreffen von neuen österreichischen Pastoraleinrichtungen im Rahmen der Gesprächspastoral und City-Pastoral. Zehn Einrichtungen aus sechs Bundesländer nahmen daran teil.

Auf Initiative der Österreichischen Superiorenkonferenz und der Kategorialen Seelsorge in der Erzdiözese Wien fand Ende Februar das zweite österreichweite Treffen von neuen pastoralen Einrichtungen und Initiativen im Wiener Pallottihaus statt. 35 TeilnehmerInnen zählte diese Versammlung.

Seit über einem Jahrzehnt entstehen in mehreren Bundesländern neue pastorale Angebote und Einrichtungen auf Ebene der „Offenen Tür“ oder einer Form von „City-Pastoral“. Knapp die Hälfte davon wurden und werden von Ordensgemeinschaften mit initiiert oder getragen. Auf der anderen Seite gibt es eine zunehmende Zusammenarbeit mit den Diözesen. Alle Einrichtungen arbeiten auch mit ehrenamtlichen Mitarbeitern zusammen.

2014 03 03 2netzwerktreffen2

„Die Menschen anzutreffen wo sie sind oder ‚Zeit für sie zu haben‘, einfach ‚da zu sein‘, manchmal an die Grenzen von Kirche und kirchlichem Auftreten zu gehen, das sind Gemeinsamkeiten dieser neuen Säule in der österreichischen Pastoral“, so Pater Lorenz Voith CSsR von der Österr. Superiorenkonferenz. Die Einrichtungen sind in sich je verschieden und ergänzen sich doch dabei. „Es wird wichtig sein, diese neue Formen von Initiativen und Einrichtungen zu stärken und auch innerhalb der Kirche präsenter zu machen. Sie erfüllen wichtige Dienste im Sinne des Evangeliums und der Aufforderung Jesu bei den Menschen zu sein. Wertvoll neben der regulären Pfarrarbeit oder anderen kategorialen Plätzen. Eine ‚Plattform‘ als Netzwerk soll künftig diese Arbeit unterstützen“.

2014 03 03 2netzwerktreffen3

Zu den Einrichtungen gehören gegenwärtig: „Gesprächsoase“ (Innsbruck), „Urbi@orbi“ (Linz), „Offener Himmel-Info-Point“ (Salzburg), „KirchenEck“ (Graz), „Gesprächsinsel“ (Wien), „Der Brunnen“ (Innsbruck-Amras/DEZ), „Quo Vadis“ (Wien), „Oazis“ (Budapest), seit Januar 2014 im Bestand; sowie zwei neue Initiativen, welche noch im Entstehen sind: „Bahnhofskirche Wien“ und „City-St. Pölten“.

Das nächste reguläre Treffen findet 2015 in Salzburg statt.

Kontaktmöglichkeit: Pater Lorenz Voith, Superiorenkonferenz und Gesprächsinsel: 0664-1510528

[rs]