P. Ferdinand Zahlner, Provinzarchivar der Redemptoristen und Mitbegründer der Arbeitsgemeinschaft der Ordensarchive, verstorben

zahlnerP. Ferdinand Zahlner, langjähriger Provinzarchivar der Redemptoristen, ist am 23. März 2014 in Wien verstorben. Seine Aufgaben als Provinzarchivar und Ordenschronist nahm er mit großem Einsatz wahr. Im Kreis der Kloster- und Ordensarchivarinnen wurde er wegen seines Engagements geschätzt.

Ferdinand Zahlner wurde 1936 in Laa an der Thaya geboren, trat 1948 in den Redemptoristenorden ein und wurde 1962 zum Priester geweiht. Danach wurde er Lehrer am Gymnasium des Ordens in Katzelsdorf, wirkte aber auch als Krankenhausseelsorger und in anderen pastoralen Diensten.
1997 wurde P. Zahlner Provinzarchivar und Ordenschronist. Regelmäßig verfasste er Beiträge für die Zeitschrift des Ordens, die „Klemensblätter“, über die Ordensgeschichte. Als Archivar engagierte er sich von Anfang an im Kreis anderer Kloster- und Ordensarchivarinnen und -archivare und gehörte zur Gruppe jener, die 2003 die Arbeitsgemeinschaft der Ordensarchive begründeten.

Referat für die Kulturgüter der Orden
Redemptoristen

[hw]