5. Romaria findet am 26. April statt

2014 04 04 romariaDas Don Bosco Flüchtlingswerk Austria, das Weltdorf St. Gabriel der Steyler Missionare und die Pfarre Schwechat veranstalten zum fünften Mal die "Romaria", eine Solidaritätswallfahrt für und mit Flüchtlingen und Asylwerbern. Die heurige Tour führt von Schwechat nach Maria Enzersdorf und bietet auf zahlreichen Stationen Gelegenheit, sich mit der Asylproblematik in Österreich auseinanderzusetzen.

Die ursprüngliche Idee stammt aus Brasilien. Die Landlosenbewegung organisierte sog. "Romarias da terra"; also Wallfahrten, die die unterstützenden politischen Kräfte einigen und stärken sollten.

Solidarität mit allen Schutzsuchenden

Bei der heimischen Romaria steht die Solidarität mit Flüchtlingen und AsylwerberInnen im Mittelpunkt. Deshalb führt die Tour entlang von verschiedenen Flüchtlingsheimen am Stadtrand von Wien. Die VeranstalterInnen möchten ein Zeichen der Solidarität mit allen Schutzsuchenden in Österreich setzen. Gleichzeitig soll damit gegen die restriktiven Fremden- und Asylgesetze in unserem Land und in der EU, aber auch gegen jeglichen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit protestiert werden.

 Route und praktische Infos

08.00 Uhr: Treffpunkt Pfarrkirche Schwechat (Hauptplatz 5)
08.15 Uhr: Aufbruch - keine Anmeldung erforderlich, einfach mitgehen!

08.30 Uhr: Schwechat Sozialzentrum (Zirkelweg 3) - Begegnungen mit BewohnerInnen des Flüchtlingsheimes der Pfarre Schwechat
09.15 Uhr: Aufbruch

10.45 Uhr: Pfarrkirche Oberlaa (Oberlaaer Platz, 1100 Wien)
11.15 Uhr: Aufbruch

12.00 Uhr: Islamischer Friedhof (Großmarktstraße 2a, 1230 Wien)
12.30 Uhr: Aufbruch

13.00 Uhr: Pfarrkirche St. Nikolaus (Draschestraße 105, 1230 Wien)
13.30 Uhr: Aufbruch

14.00 Uhr: Pfarre Inzersdorf-Neustift (Futterknechtgasse 35, 1230 Wien) - Begegnungen mit Jugendlichen des Hauses Abraham des Don Bosco Flüchtlingswerkes
15.00 Uhr: Aufbruch nach der Mittagsrast

15.30 Uhr: Pfarre Neu Erlaa (Welingergasse 5, 1230 Wien)
15.50 Uhr: Aufbruch

16.45 Uhr: Marterl an der Kreuzung Anton Benya-Straße/Wienerstraße in Brunn am Gebirge (Nähe Triesterstraße) Opfergedenken
16.30 Uhr: Aufbruch

18.00 Uhr: Ankunft Missionshaus St. Gabriel (Gabrielerstraße 171, 2340 Maria Enzersdorf) - Begegnungen mit Bewohnern des Hauses der Caritas Flüchtlingshilfe St. Gabriel

18.30 Uhr: Abendessen

19.30 Uhr: Politisches Abendgebet in der Hl. Geist Kirche St. Gabriel mit Weihbischof Franz Scharl und Superintendent Paul Weiland

20.30 Uhr: Ende / Abschied

Nähere Informationen finden Sie hier.

Quelle Foto: Don Bosco Flüchtlingswerk Austria

[rs]