Barmherzige Brüder erhalten Europäischen Bürgerpreis

2014 11 21 eu preis bb 120Der Orden der Barmherzigen Brüder ist vom EU-Parlament mit dem Europäischen Bürgerpreis 2014 ausgezeichnet worden. "Einige der Grundwerte der Europäischen Union, wie die Achtung der menschlichen Würde, der Freiheit und der Gleichheit und der Respekt vor den Menschenrechten, finden in der Arbeit des Hospitalordens in vollem Umfang ihren Niederschlag", erklärte der spanische Europaparlamentarier Gabriel Mato, der den Orden vorgeschlagen hatte, am Mittwoch nach der Bekanntgabe der Preisträger in Brüssel.

Neben den Barmherzigen Brüdern - ihr vollständiger Ordensname lautet "Hospitalorden des heiligen Johannes von Gott" - wurde der Preis einer Reihe von europäischen Personen, Organisationen und Vereinen zuerkannt. Die Verleihung findet am 25. Februar 2015 im Europäischen Parlament in Brüssel statt.

Der Bürgerpreis des Europäischen Parlaments wurde 2008 ins Leben gerufen. Er soll außergewöhnliches Engagement für ein besseres gegenseitiges Verständnis und Integration in der EU anerkennen. Jeder Abgeordnete im Europäischen Parlament hat jährlich die Möglichkeit, eine Person, Gruppe oder einen Verein für den Bürgerpreis vorzuschlagen.

Die Jury

In der Jury waren vertreten: die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, Sylvie Guillaumem, die Europarlamentarier Ildikó Gàll-Pelcz, Olli Rehn, Dimitrios Papadimoulis und Rysyard Czarnecki, die ehemaligen Präsidenten des Europäischen Parlaments Hans-Gert Pöttering und Enrique Barón sowie José Manuel Barroso und der österreichische EU-Parlamentarier Hannes Swoboda.

Quelle Foto: Barmherzige Brüder

[rs]