Quo Vadis? Zu den Veranstaltungen im November 2015

quo vadis logoEiner der Höhepunkte im November ist die Ausstellung »Bilder des Lebens« mit Ikonen von Sonja Skrepek. Das »Quo Vadis«, das Begegnungszentrum am Wiener Stephansplatz 6, lädt herzlich zur Vernissage am 24. November 2015 ein.

Besonders hinweisen möchten wir auch die Werkstatt Kommunikation, die als ganze Reihe, aber auch einzeln besucht werden kann.

Donnerstag, 29. Oktober 2015, 19.00 Uhr: Ordensleben aus christlicher und buddhistischer Sicht
Interreligiöser Gesprächsabend Was haben buddhistische und christliche Ordensfrauen gemeinsam? Was unterscheidet sie?
Mit Choje Lama Palmo, eine der wenigen weiblichen Lamas des Buddhismus und der einzige nicht asiatische, weibliche Choje Lama in der gesamten Geschichte des Buddhismus und Sr. Dr. Anneliese Herzig MSsR, Theologin, Autorin, langjähriger Generaloberin der Missionsschwestern vom Hl. Erlöser und interkultureller Trainerin (www.palpung.eu).

Freitag, 30. Oktober 2015, 13.00–17.00 Uhr: Spiritualität durch die Linse
Theorie & Praktische Übungen im Herzen Wiens für alle Fotografie- & Spiritualität Interessierten. Das Besondere im Alltag sehen lernen und sichtbar machen.
Schwerpunkt: Schulung des eigenen individuellen Blicks und künstlerischen Ausdrucks; Spuren der Spiritualität im urbanen Umfeld entdecken und aussagekräftig festhalten.
Voraussetzungen: Vorkenntnisse sind nicht zwingend erforderlich
Mitbringen: bitte eigene Kamera / Handy mit Kamerafunktion und ein ausgedrucktes Lieblingsbild (13x18 oder größer)
Ort: Quo Vadis, Stephansplatz 6, 1010 Wien
Leitung: Claudia Henzler
Preis: 49,- pro Pers.
Begrenzte Teilnehmerzahl:
Anmeldefrist bis 2.10.2015
http://www.henzlerworks.com

Samstag, 31. Oktober 2015 19.30 Uhr: Halloween mal christlich - Klosternacht 2.0 für junge Erwachsene
Workshops, Begegnung, Mitternachtsmesse in Kloster, Gruft und Kirche St. Michael (Habsburgergasse 12, 1010 Wien)
19:30 - 21:00 Nacht der 1000 Lichter
Beten und Besinnen bei meditativer Musik in der Kirche Zugang ins Kloster - Begegnungsraum mit Verpflegung
21:30 - 22:30 Drei Workshops zur Wahl im Kloster
Singen wie die Mönche | Entscheidung gewusst wie | Yoga für Christen?
23:00 - 24:00 Heilige Messe, das Highlight!
Beginn in der Gruft, dann in der Kirche
Freier Eintritt, Verpflegung wird bereitgestellt. In Kooperation mit der Katholischen Jugend und mit vielen Ordensgemeinschaften.

Dienstag, 3. November 2015 12.30–13.15 Uhr: Mittagskonzert
Eine kleine kulturelle Genusspause mitten am Tag, frisch serviert durch zwei junge Ordensschwestern!
Sr. Martina Kuda FMA - Querflöte | Sr. Joanna Jimin Lee MC - Klavier
Es erklingen Reinecke und Poulenc.
Eintritt, Imbiss und Kaffee gegen freie Spendel

Dienstag, 3. November 2015 18.45–21.00 Uhr: Eine Spiritualität der Einheit und des Dialogs leben lernen!
Impulse aus der Spiritualität der Fokolar–Bewegung
Imbiss, Kennenlernen, Impuls, Austausch

Mittwoch, 4. November 2015, 20.00–22.00 Uhr: Werkstatt Kommunikation
Miteinander ins Gespräch kommen – eigene Muster entdecken – wertschätzendes Reden und Hören einüben.
Auf der Grundlage der gewaltfreien Kommunikation nach M. Rosenberg nehmen wir uns Alltagssituationen vor – dort wo Begegnung gelingt wie dort wo sie uns schwer fällt. Letztlich hat auch die Suche nach dem eigenen Glauben mit wertschätzender Kommunikation zu tun.
Mit Markus Merz, evang. Theologe, Mediator und Supervisor (DGSv)
max. 10 Personen nach Voranmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
weitere Termin: 10.12.2015
Die Teilnahme ist auch an einzelnen Abenden möglich.
Kursbeitrag: Spende nach eigenem Ermessen!

Montag, 9. November 2015 18.30–21.00 Uhr: KV@QV
Kollegialer Vortragsabend mit Musikstudierenden
In Kooperation mit der KHG für Musikstudierende
Weitere Termine: 16.11., 23.11.

Freitag, 20. November 2015 18.00–20.00 Uhr: Die Kunst, sich und andere zu begleiten
Es gibt immer wieder Zeiten in unserem Leben, in denen wir durch einen klugen Begleiter neue Wege, bessere Gesprächsstrategien, hellere Denkformen und ermutigende Einsichten gewinnen können.

Dieser kluge Begleiter ist manchmal ein anderer Mensch. Es gibt aber auch Zeiten und Situationen, in denen man selbst sein bester Begleiter ist. Eigentlich ist es unwichtig, ob die Unterstützung von außen oder von innen kommt – entscheidend ist vielmehr, dass gute Begleitung einen mehrfachen Blick braucht:
einerseits den Blick auf den Standort des Betroffenen und auf die Spielregeln dieses Standortes. Anderseits den Blick auf seine lebensfreundlichen und lebensblockierenden Strategien. Eine neue Türe wird gefunden, ein guter Schritt getan, wenn jene Entwicklungsmöglichkeiten im Blick genommen werden, die zum gegenwärtigem Standort stimmen und zugleich einen realisierbaren Entwicklungsschritt bedeuten. Und da ist es unwichtig, ob man selbst oder ein anderer der Begleiter ist.

Im Seminar lernen die Teilnehmer, mithilfe einer bildhaften Geschichte, den inneren Standort eines Menschen zu erkennen. Die dazugehörenden Strategien auf ihre Güte zu überprüfen. Und diese dort, wo es sinn-voll und machbar ist, zu verbessern. Ein Seminar mit vielen Übungsteilen, das sich besonders an jene richtet, die andere Menschen begleiten und an alle, die in bestimmten Phasen des Lebens sich selbst gut begleiten wollen.

Das Seminar findet am Freitag vom 18-20h und am Samstag vom 9.30-17h statt.
Leitung: Prof. Dr. Wolfram Kurz und Dr. Boglarka Hadinger
Seminargebühr: € 190.-
Die Teilnehmer erhalten Arbeitsmaterial und Unterlagen für die Weiterverwendung und ein Zertifikat des Instituts für Logotherapie und Existenzanalyse Tübingen/Wien.
Maximale Teilnehmerzahl. 45 Personen

Sonntag, 22. November 2015 15.00–17.00 Uhr: Guided prayer week für junge Erwachsene
Meinen Alltag mit Beten verbinden, weil Gott mit meinem Leben zu tun hat. Eine Woche geistlich üben mit täglichem Gebet und Begleitgespräch.
Gruppentreffen am Beginn und Ende als bestärkende Rahmen-Bedingung.
Begleitung: Sr. Doris Eder sa, Sr. Maria Patka sa, Sr. Joanna Jimin Lee MC
Gruppentreffen: 22. und 29. November 2015, jew. 15.00 — 17.00 Uhr

Dienstag, 24. November 2015 19.00 Uhr: Bilder des Lebens: Vernissage Ikonenausstellung
Ikonen von Sonja Skrepek
Ausstellung vom 25. November 2015 bis 3. Februar 2016
Die spirituellen Tiefen der Bilderschreiber – Einführung in die Welt der Ikonen und der Ikonenmalerei.
Mit Mag. Hanns Sauter, Diözesanreferent des Andreas-Petrus-Werkes in Wien und Mitarbeiter von Pro Oriente

Donnerstag, 26. November 2015 18.30–20.00 Uhr: Martinuswege – In der Spur des Mantelteilers
Anlässlich des großen Martinsjubliäums 2016 (1700. Geburtstag des hl. Martin) wird auf Initiative der Diözese Stuttgart-Rottenburg ein Pilgerweg „Via Sancti Martini“ vom Geburtsort des Heiligen in Szombathely in Ungarn über Eisenstadt, Wien, Passau, Stuttgart, Worms, Luxemburg, Paris nach Tours, der Wirkungsstätte des hl. Martins, errichtet.
An diesem Abend erfahren wir die Idee der Martinswege in der Diözese Stuttgart-Rottenburg. Weiters wird der neue Weg von Szombathely bis Tours vorgestellt. Dieser neue Pilgerweg verbindet viele Martinskirchen miteinander und will viele verschiedene Initiativen im Sinne des hl. Martins setzen.
Informiert werden wir über die Beschilderung des Weges, Initiativen am Weg, aber auch über verschiedene „Hilfsmittel“ für den Pilger.

Montag, 30. November 2015 19.30–21.00 Uhr: Exerzitien im Alltag: »Seht, ich mache alles neu. Merkt ihr es nicht?«
Zeit schenken – mir selbst und Gott. Wöchentliche Gruppentreffen mit Impulsen, Austausch und gemeinsamem Gebet
Individuelle Gestaltung der Zeiten für Gebet und Reflexion im Alltag Persönliche Begleitgespräche während dieser Zeit möglich.
Begleitung: Sr. Hemma Jaschke SSpS und P. Franz Helm SVD
Materialkosten: 20,–
Anmeldung bis 20. 11. bei Sr. Hemma Jaschke, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, M: 0664/93 49 943
Termine: 30. 11., 7. 12., 14. 12., 21. 12. 2015, jeweils Montag, 19.30–21.00 Uhr 

Montag bis Freitag, 12.00–12.15 Uhr: Atempause
Mittags Kraft tanken in der Stille

jeden Mittwoch, 12.00–12.15 Uhr: Mittwoch ist Ordenstag!
Atempause im Geiste einer Ordensgemeinschaft
16.9. Schwestern der Schmerzhaften Mutter
23.9. Werk der Frohbotschaft Batschuns
30.9. Dienerinnen des Hlst. Herzens Jesu

jeden Mittwoch, 18.30–19.30 Uhr: Meditation am Mittwoch
Ein Ort der Ruhe und Stille, an dem Sie sich selbst und Gott begegnen können – unabhängig von Alter und Religionszugehörigkeit. Probieren Sie diesen Weg aus, wir unterstützen Sie dabei!
28.10., 4.11., 11.11., 18.11. und 25.11.2015.

 [rs]