Orden und Klösterreich bei der Reise-Inspirations-Messe

2 IMG 3379 Kopie 120Drei Tage lang werden die BesucherInnen der Reise-Inspirationen im Museumsquartier von 20.-22. Feber 2018 in Wien besonders informiert. Die „Ordenswelt“ wurde eingeladen, ihre „inspirierenden Seiten und Kräfte“ zu präsentieren. Klösterreich verführt mit haptischen Klosterprodukten, sich näher zu erkundigen, Anregungen aufzunehmen.

 „Ich hätte mir nicht gedacht, dass es so lange dauert, bis ich bei mir und mit mir selber zur Ruhe komme.“ Diesen Satz hört P. Pius Nemes vom Stift Göttweig immer wieder, wenn Gäste  nach einem mehrtägigen Aufenthalt das Kloster verlassen. Erst am dritten Tag können die Menschen so richtig abschalten und genießen. Das ist die Erfahrung. Was ist die Inspiration für die BesucherInnen der Reisemesse? „Inspiration. Das steckt schon das Wort Spirit drinnen, Geist. Die Menschen sind auf der Suche nach Mehr, nach etwas Tieferem, nach Geisterfülltem, auch wenn sie nicht religiös sind. Sie suchen bewusst etwas anderes als den Mainstream, wenn sie zu uns kommen.“ Klöster und Ordensgemeinschaften sind gut aufgehoben hier bei der Reise-Inspirations-Messe, „weil sie Zeugen dafür sind: es gibt mehr“. P. Pius erzählt, dass Menschen die einfachen Zimmer schätzen. Oder wenn dann nach 18 Uhr im Kloster Ruhe einkehrt, das Abendgebet, die Gesänge der Mönche noch nachklingen, sie ganz alleine im Marillen- und Käutergarten verweilen: „Wir gehen zum Gebet, hören die Gesänge und genießen dann die Stille und Ruhe.“

2 IMG 3379 Kopie 450

P. Pius Nemes von Stift Göttweig präsentiert die inspirierenden Seiten und Kräfte aus der Ordenswelt. Alle Fotos: (c) Ferdinand Kaineder. Für die Fotos in Druckqualität klicken Sie bitte auf die Bilder.

Die heilsame Wirkung der Ordenswelt                         

„Wir versuchen, mit den Klöstern die aktuellen Reisemotive aufzugreifen. Dabei geht es sehr stark um Kontrast zum Alltag, Auszeit nehmen, Abstand gewinnen. Da haben Klöster eine ganz hohe Kompetenz. Das geht vom Pilgern über Fasten bis hin zu Meditation. Den neuen Lebensrhythmus kennenlernen, wie er den Gemeinschaften eigen ist.“ Hermann Paschinger betont als Geschäftsführer von Klösterreich genau diese „inspirative Seite“ der Klöster. Das Stift Admont und Göttweig präsentieren ihre Klosterprodukte und die Marienschwestern sind mit ihren Kurangeboten vertreten. Ebenso dabei sind die Ordensgemeinschaften Österreich mit ihren „inspirierenden Themen“, wie es Ferdinand Kaineder gegenüber der Presse betonte. „Quellen der Kraft sehen wir vor allem in der Weite und Tiefe der menschlichen Erfahrung. Atmen, ein Gefühl für Mehr und Weniger, die Dankbarkeit, das Mitgefühl und die Fähigkeit zur Compassion sowie Vertrauen und Gebet gehören zur spirituellen Basis jedes Menschen. Diese Dimensionen können in den Ordenshäusern und Klöstern angeregt und neu angestoßen werden. Das macht heil und darin liegt die heilsame Wirkung der Ordenswelt.“

1 IMG 3398 Kopie 450

 Im Bild von links nach rechts: Hermann Paschinger (Klösterreich), P. Pius Nemes (Stift Göttweig), Susanne Kaupzinek (Stift Admont), Ferdinand Kaineder (Ordensgemeinschaften Österreich).

Die Reise-Inspirationen ist der urbane Marktplatz für außergewöhnliche Reise-Erlebnisse und wird von vielfältigsten Reiseanbietern gestellt. Der Stand von Klösterreich und Ordensgemeinschaften ist gleich am Haupteingang MQ im Erdgeschoss situiert. You are welcome!

4 IMG 3402 Kopie 450

Die Reise-Inspirationen sind von DI 20. – DO 22. Feber 2018 täglich von 13-21 Uhr bei freiem Eintritt zugänglich.

Klösterreich

MuseumsQuartier Wien

[fkaineder]