Start the change

Die traditionelle Wallfahrt nach Bad Wimsbach der Stiftsschulen Lambach (Realgymnasium und Handelsakademie) am Freitag vor den Osterferien (12.4.2019) stand heuer unter einem besonderen Motto: "Start the Change" machte #wach auf die Klimakrise aufmerksam und schloss inhaltlich direkt an die „Fridays for Future“–Bewegung an.

20190417 wallfahrt lambach02(c) Mag. Rita Reichlhuber/Realgymnasium Lambach

Es ist eine jahrelange Tradition: Unter der Führung von P. Jakob Stoiber vom Benediktinerstift Lambach waren die Schülerinnen und Schüler des Stiftsgymnasiums und der Handelsakademie Lambach gemeinsam mit ihren DirektorInnen und ProfessorInnen wieder nach Bad Wimsbach gepilgert. Heuer allerdings stand die Wallfahrt unter einem aktuellen Motto: "Start the change" sollte auf die Klimakrise aufmerksam machen und inhaltlich nahtlos an die "Fridays for Future"-Bewegung anknüpfen. Vorbild für die Jugendlichen war die 16jährige Initiatorin Greta Thunberg„ für die man "niemals zu klein ist, um einen großen Unterschied machen zu können.“

Nach dem von P. Jakob geleiteten vorösterliche Schulgottesdienst informierte eine Powerpointpräsentation in Form von Fakten, Zitaten und Bildern über die Klimakrise und verwies darauf, dass sich unser Planet in einem alarmierenden Zustand befindet. Dennoch bestünde noch eine Chance zur Umkehr, wenn jeder seinen Beitrag dazu leistet. Keine leeren Worte; beide Schulen hatten bereits erste Schritte in die richtige Richtung gesetzt. So wurde im Mai 2018 das Stiftsgymnasium als „Fairtrade-School“ ausgezeichnet, und die Handelsakademie startete das CO2 Kompensations–Projekt. "Start the change" soll auch der Startschuss für weitere Umweltschutzprojekte sein.

[rsonnleitner]