Ottmaringer Tage zum Thema „Ordenschristen - Miteinander heute Kirche sein“

Vom 1. bis 5. Juli 2019 finden die „Ottmaringer Tage“ - die Begegnung von Ordenschristen und Angehörigen geistlicher Gemeinschaften verschiedener Kirchen in Ottmaring (bei Augsburg) statt. Zum Thema „Ordenschristen - Miteinander heute Kirche sein“ werden gut 100 Teilnehmende aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien erwartet. Die von der Arbeitsgruppe „Miteinander der Orden“ und der Fokolar-Bewegung veranstaltete Tagung wird von den Ordensgemeinschaften Österreich und der Deutschen Ordensobernkonferenz unterstützt.

20190626 Ottmaringer Tage Logo 700

 

Ein reichhaltiges und buntes Programm mit Gespräch und Erfahrungsaustausch zwischen traditionsreichen Orden, Geistlichen Gemeinschaften und neuen Charismen erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
João Kardinal Braz de Aviz, Präfekt der Kongregation für die Institute geweihten Lebens und für die Gesellschaften apostolischen Lebens, war bereits bei den Ottmaringer Tagen 2018 zu Gast. Wie er sie erlebt hat, schildert er in seinem Referat mit dem Titel „ Welche Bedeutung hat diese Art des Miteinanders der Charismen für die Zukunft?“ 
Sr. Katharina Kluitmann, die Vorsitzende der Deutschen Ordensobernkonferenz, entwirft eine Vision vom Miteinander der Gemeinschaften.
Der Geigenbauer und Autor Martin Schleske spricht über „Beten als Resonanzerfahrung. Vom Erlernen einer heiligen Kunst.“
Sr. Marjolein Bruinen, Dominikanerin und Generalsekretärin der Vereinigung der europäischen Ordensoberen (UCESM) in Brüssel und österreichischen Ordensleuten als Gast des Ordenstages bestens vertraut, erzählt  über ihre Arbeit und Erfahrungen in der Begegnung der Orden in Europa.
Metropolit Dr. Serafim Joantã, Nürnberg referiert über „Der Hl. Geist aus der Sicht der Orthodoxen Kirche“.

Link zu näheren Informationen.

[hwinkler]