Papst öffnet Ordenskongregation im Vatikan für Frauen

Was bisher ausschließlich Männern vorbehalten war, nämlich Mitglied der Ordenskongregation im Vatikan zu sein, hat Papst Franziskus nun durchbrochen. Er hat die Ordenskongregation für Frauen geöffnet und sieben Frauen zu Mitgliedern der Ordenskongregation ernannt. Das teilte der Vatikan am 8. Juli 2019 mit. Bei den Ernannten handelt es sich um die Leiterinnen vorwiegend sozialkaritativ und missionarisch tätiger Gemeinschaften.

20190708 MadreYvonne Reungoat 700

Yvonne Reungoat, Generaloberin der Don Bosco Schwestern, wurde von Papst Franziskus als neues Mitglied der Ordenskongregation ernannt. Foto: Don Bosco Schwestern/Archivbild ANS

Bislang gehörten der vatikanischen „Kongregation für die Institute geweihten Lebens und die Gesellschaften apostolischen Lebens“ neben ihrem Präfekten Kardinal Joao Braz de Aviz ausschließlich Männer an: 21 Kardinäle, 15 Bischöfe, ein Apostolischer Präfekt und acht männliche Ordensobere.

Im Einzelnen ernannte der Papst Kathleen Appler, Generaloberin der Genossenschaft der Töchter der christlichen Liebe vom heiligen Vinzenz von Paul, Yvonne Reungoat, Generaloberin der Don-Bosco-Schwestern, Francoise Massy, Generaloberin der Franziskanerinnen Missionarinnen Mariens, Luigia Coccia, Generaloberin der Combonianerinnen, Simona Brambilla, Generaloberin der Consolata-Missionarinnen, M. Rita Calvo Sanz, Generaloberin des Ordens der Gesellschaft Unserer Lieben Frau, und Olga Krizova, Generalpräsidentin des Säkularinstituts der Volontarie Don Boscos.

[hwinkler]