Mit dem CO2-Rechner der Jesuitenmission Flüge kompensieren, Klima schützen, Armut mindern

Flüge verursachen klimaschädigende Gase. Leidtragende sind alle, aber vor allem die Menschen im globalen Süden. Mit dem CO2-Rechner der Jesuitenmission kann man seinen individuellen Ausgleich für Flugreisen errechnen, spenden und damit Öko-Projekte in Indien und Kambodscha unterstützen. #wach

20190725 Jesuitenprojekt 700

Ein Ökologie-Projekt der Jesuiten in Kambodscha. Foto: Jesuitenmission

Klimakrise und die „Sorge um unser gemeinsames Haus“

Ob Urlaubsflug oder Dienstreise: In vielen Situationen können wir Emissionen von Treibhausgasen kaum vermeiden, aber zumindest „ausgleichen“. Mit ihrem CO2-Rechner laden die Jesuiten alle Flugreisenden ein, dem Aufruf von Papst Franziskus zu „einer neuen und universellen Solidarität“ zu folgen: Solidarität mit jenen, die am schlimmsten unter den Auswirkungen der menschgemachten Klimakrise leiden. Ihre Klimaschutzprojekte tragen dazu bei, den CO2-Ausstoß durch Aufforstung zu verringern – und sie unterstützen die lokale Bevölkerung in Ländern des globalen Südens. Sie mindern Armut vor Ort, indem sie Frauen stärken, Gesundheit schützen und Perspektiven schaffen.
Den CO2-Fußabdruck errechnen und spenden! Das Geld fließt in ein Ökologie-Projekt der Jesuiten in Kambodscha und in das „Watershed“-Programm in Maharashtra / Indien.

Nähere Informationen auf der Website der Jesuitenmission

[hwinkler]