Cellokonzert der Nächstenliebe für medizinische Grundversorgung in Ihitte – Nigeria

2013 03 01 494624 web R K by Cigdem Büyüktokatli pixelio.de TEASERDie Wiener Ordensspitäler laden zu einem Benefizkonzert, mit dessen Erlös sie ein Partnerspital des Wiener Hartmannspitals in Nigeria unterstützen.

Es hat bereits Tradition und wird seit Jahren gut besucht: Das Konzert für Nächstenliebe, das die Wiener Ordensspitäler gemeinsam mit dem Ersten Solocellisten der Wiener Philharmoniker, Franz Bartolomey, gestalten. Jedes Mal kommt der Erlös des Benefizkonzerts einem anderen Hilfsprojekt zugute, für das sich die Wiener Ordensspitäler entscheiden.

Am Donnerstag, 7. März 2013, spielt Franz Bartolomey mit Christian Altenburger und Lily Francis ab 19.30 Uhr Werke von Haydn, Schubert und Beethoven im STRABAG Tower, Gironcoli Kristall. Die Eintrittskarten kosten 55,- Euro, der Reinerlös geht nach Nigeria. Dort entwickelt Pfarrer Emeka Emeakaroha ein Projekt der medizinischen Grundversorgung, die in Ihitte leider noch nicht gewährleistet ist. Sr. Daniela Hornbacher vom Hartmannspital hat das Projekt mehrere Male besucht und hat sich von der Sinnhaftigkeit und der Effektivität des Vorhabens überzeugt.

Das Konzert für Nächstenliebe findet heuer zum 5. Mal statt und steht unter dem Ehrenschutz von Bundespräsident Heinz Fischer. Die bisherigen Konzerte für Nächstenliebe erbrachten insgesamt mehr als 40.000,- Euro für verschiedene Projekte. Das letzte Konzert 2011 unterstützte YoungMum, die Hilfe für minderjährige Schwangere beim Krankenhaus Göttlicher Heiland in Wien. Ukraine, Tansania, Ghana waren weitere Zielländer der Konzerte für Nächstenliebe.

http://www.naechstenliebe.or.at/

Symbolfoto: Cigdem Büyüktokatli/pixelio.de

[ms]