Carpe Noctem im Seitenstettener Klostergarten

"Carpe Noctem – Genieße die Nacht." Unter diesem Motto wird am Samstag, 24. Juli 2021 im Historischen Hofgarten im Stift Seitenstetten der Vollmond begrüßt – natürlich wie gewohnt mit wohlklingender musikalischer Umrahmung. Die "Vollmondnächte" sind seit Jahren beliebt bei alt und jung, nah und fern. 

Eine besondere Stimmung erwartet die Gäste der "Vollmondnacht" im Garten des Stift Seitenstetten. (c) Stift Seitenstetten

Eine besondere Stimmung erwartet die Gäste der "Vollmondnacht" im Garten des Stift Seitenstetten. (c) Stift Seitenstetten

"Um die Wartezeit auf Schwester Mond zu verkürzen, laden die örtlichen Gastronomen zu köstlichen Speisen und erfrischenden Getränken", berichtet das Stift in einer Aussendung. Wer möchte, könne aber auch selbst ein Picknickkorb mitnehmen und so den Abend zu vervbringen. 

Besonderes stimmungsvoll ist die Beleuchtung des Garten, die nur aus Kerzen und Feuerschalen, Fackeln und Windlichtern besteht. Im verschiedenen Ecken und Enden des Garten erkllingt (Live)Musik und am Lagerfeuer wird getrommelt.  Große und kleine Kinder können im Kräutergarten einer Märchenerzählerin lauschen.

Der Garten im Stift Seitenstetten ist tagsüber eine grüne Oase, nächtens zeigt er seine mystische Seite. (c) Mayr

Der Garten im Stift Seitenstetten ist tagsüber eine grüne Oase, nächtens zeigt er seine mystische Seite. (c) Mayr

Aktuelle Covid-19-Maßnahmen finden Sie ggf. unter www.stift-seitenstetten.at!

Samstag, 24. Juli 2021
20.00 – 24.00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr
Eintritt: Erwachsene  € 9,00
Kinder bis 14 Jahre frei

Der Hofgarten ist an diesem Tag von 13.00 bis 19.00 Uhr wegen Vorbereitungsarbeiten geschlossen. Einlass für die Vollmondnacht ist um 19.00 Uhr!

Quelle: Stift Seitenstetten

[elisabeth mayr]