Ab heute wieder Raum fürs Reden

P.Voith 120Am 19. August öffnet die Gesprächsinsel auf der Wiener Freyung wieder ihre Tore. Für vier Wochen war die Gesprächsinsel ferienbedingt geschlossen. Ab dem 19. August steht sie wieder – ohne Anmeldung und kostenlos – bereit.

Montag bis Freitag von 11 bis 17 Uhr, nach Vereinbarung auch bis 19 Uhr, haben die SeelsorgerInnen in der Gesprächsinsel auf der Freyung 6a ein offenes Ohr für alles, was Menschen am Herzen liegt. In den letzten zwölf Monaten haben über 10.000 Personen Kontakt und Gespräch sowie konkrete Hilfe  über die Gesprächsinsel gefunden. Teilweise geschah dies auch bei sogenannten „Außenauftritten“ wie im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder, bei der Messe „Senior Aktuell“ und bei anderen Gelegenheiten.

Gottsuche und Beziehungsfragen

Häufigste Inhalte waren der Bereich „Pastoral“ sowie Themen im Bereich von Beziehungen und Familien bzw. soziale Fragen. Die 30- bis 60jährigen bilden mit 60% die größte Gruppe der BesucherInnen (68% Frauen).

Träger der „Gesprächsinsel“ sind die Superiorenkonferenz der männlichen Ordensgemeinschaften Österreichs und die Erzdiözese Wien (Kategoriale Seelsorge, Stadtvikariat). Derzeit arbeiten neben den drei Teilangestellten Mitarbeiterinnen 35 Seelsorger und Seelsorgerinnen ehrenamtlich in der „Insel“ mit, darunter zahlreiche Ordensfrauen- und Männer (aus 12 verschiedenen Orden), Berater, Therapeuten und Geistliche BegleiterInnen.

Anfang Dezember 2013 feiert die Gesprächsinsel ihr fünfjähriges Bestehen. Einige besondere Aktionen werden dazu vorbereitet.

Quelle: Pater Lorenz Voith, Projektleiter der Gesprächsinsel

[ms]