Die Zukunft wird in den Blick genommen

 HolzingerHans 120"Wo drückt der Schuh?" ist der Titel der am 5. Oktober stattfindenden Auftaktveranstaltung des Zukunftsforums von KA und der österreichischen Bischofskonferenz. Das Stift St. Florian bei Linz bietet am selben Tag dem "Konzilsgespräch" als Denkwerkstatt über die Zukunft der Kirche den nötigen Freiraum. Ordensfrauen und Ordensmänner wirken überall mit.

 

Der Blick auf die konkrete Lebensrealität der Menschen steht im Mittelpunkt des Zukunftsforums "Wo drückt der Schuh?". Es geht darum, mit Betroffenen zu den verschiedensten Lebensbereichen für Gesellschaft und Kirche gemeinsam Verbesserungen zu erarbeiten.Kardinal Christoph Schönborn und KA-Präsidentin Gerda Schaffelhofer werden die Auftaktveranstaltung des Zukunftsforums am 5. Oktober am Wiener Brunnenmarkt eröffnen. Kernbereiche werden die Themen "Beziehung, Ehe, Familie", "Bildung und Arbeit", "Zusammenleben in Kirche und Gesellschaft" sowie die "gerechte und ökologische Nutzung aller Ressourcen und das weltweite Zusammenleben in Frieden" sein. Einige Gesprächsforen werden von Ordensleuten moderiert.

"Konzilsgespräch" gegen Entfremdung von Kirche

"Wir wollen jetzt einen Prozess starten, bei dem wir zweimal im Jahr nachdenken, was das Konzil heute bedeutet und wo man es weiterdenken kann", sagte der Präsident der KA Oberösterreich, Bert Brandstetter, in den "Oberösterreichischen Nachrichten" am 24. September 2013. Es gehe darum, Maßnahmen gegen die Entfremdung vieler Menschen von der Kirche zu ergreifen. Die Ergebnisse sollen nicht nur an diözesane Gremien, sondern auch an den Papst geschickt werden. Die Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung (kfb) Oberösterreich, Erika Kirchweger, sieht sich durch das Papst-Interview bestärkt, Themen wie "Frauen und Kirche" "ganz offen weiterzudenken". Sowohl Propst Johann Holzinger vom Stift St. Florian als auch Bischofsvikar für Orden Franz Haidinger betonten das inklusive Bemühen des Papstes, der auf alle Menschen zugehe und damit eine bloß innerkirchliche Nabelschau verabschiede.

Navigationsprobleme

Im Rahmen des Konzilsgespräches im Stift St. Florian wird sich neben einem Vortrag des Salzburger Dogmatikprofessors Hans-Joachim Sander zu Strukturfragen der Kirche eine Podiumsdiskussion der Frage "Was kann die Kirche von der Welt lernen?" widmen. Daran werden die Journalistin Barbara Coudenhove-Kalergi, der Filmregisseur Andreas Gruber, der ehemalige Skispringer Armin Kogler und Oberösterreichs kfb-Vorsitzende Kirchweger teilnehmen.

St. Florian Konzilsgespräch

Wo drückt der Schuh?

Foto: OÖN

[fk]