Steyler Missionare sind in der Nothilfe im Westen der Philippinen aktiv

2013 11 20 SteylerMissionare TEASERNicht nur im Osten der Philippinen hat der Supertaifun eine Spur der Verwüstung angerichtet, sondern auch im kaum beachteten Westen wie etwa auf der Insel Panay. Das berichtet der dort tätige Steyler-Missionar Pater Georg Ziselsberger.

Viele Häuser, Fischerboote, Reisfelder, Bananen- und Kokosnussplantagen sind zerstört und die Einkommensquellen der Bauern teils für Jahre "vom Winde verweht". Die Steyler Missionare beteiligen sich gemeinsam mit der Diözese San Jose Antique am Wiederaufbau der zerstörten Infrastruktur auf Panay und bittet dafür um Spenden. "Wir hoffen, damit zuerst einmal vielen der betroffenen Familien bis Weihnachten wieder eine Herberge geben zu können", heißt es in einer Aussendung der ARGE Schöpfungsverantwortung, der P. Georg Ziselsberger angehört. In weiterer Folge wird sich der Orden auch am Wiederaufbau der land-, forst- und wasserwirtschaftlichen Einkommensquellen beteiligen, vor allem durch Bereitstellung von Saatgut und landwirtschaftlichen Geräten sowie Fischerbooten und Fischnetzen.

Spenden werden dringend erbeten über das Konto der Missionsprokur St. Gabriel International mit dem Verwendungszweck - "P. Georg Ziselsberger - Nothilfe Panay".
PSK-Konto Nr. 510.059.565
BLZ 60.000
BIC: OPSKATWW
IBAN: AT19 6000 0005 1005 9565

Quellen: kathpress/Steyler Missionare

[ms]