Ordenstagung im Kardinal König-Haus widmet sich Themen von Entwicklungspsychologie bis Diebstahlprävention

 123Am dritten Tag der Herbsttagung der Ordensgemeinschaften Österreich (25.-27.11.2013) liegen die Schwerpunkte bei den Kulturgütern der Orden und bei Ordensschulen. Vor Verantwortlichen in Ordensschulen sprechen der Kinderpsychiater Michael Winterhoff und Abt Michael Perkmann von Michaelbeuern. Im Kulturbereich geht es um die Sicherheit, aber auch um Ordensklischees in der Werbung.

Drei Tage im November geballter Austausch zwischen EntscheidungsträgerInnen in Ordensgemeinschaften und in Ordens-Einrichtungen. Die Herbsttagung hat bereits Tradition. 2013 spannt sich der Bogen von den in der Entwicklungszusammenarbeit aktiven Missionsorden, den Alten- und Pflegeheimen und den Ordensspitälern am Montagvormittag, über die Generalversammlung der Superiorenkonferenz und die Präsidiumssitzung der Frauenorden, den Themenschwerpunkt Glauben Feiern am Dienstag mit zwei hochkarätigen Vorträgen bis zum „Schultag“ und der Tagung des Referats für Kulturgüter am Mittwoch.

„Was die emotionale und soziale Entwicklung unserer Kinder gefährdet und was wir dagegen tun können“ war das Thema das bekannten Kinder- und Jugendpsychiaters und Autors Michael Winterhoff, „Denkst du nur oder glaubst du schon?“ die Frage des Abtes von Michaelbeuern, Johannes Perkmann. Er stellte Überlegungen zur Rolle des Glaubens in der Schule an. Nach den fundierten technischen Tipps für KulturpflegerInnen (Sicherheit, Diebstahlprävention und Versicherung) enden die drei intensiven Austauschtage der Ordensgemeinschaften mit einem Vortrag der Kölner Stadtarchivarin und Franziskanerin Gisela Fleckenstein darüber, wie Ordensleute in der Werbung vorkommen.

Rückblick auf die einzelnen Vorträge der Ordenstagung

Montag, 25. November 2013

Sebastian Kurz, Staatssekretär für Integration
Kernprobleme für eine gelungene Integration. Der Beitrag der Kirche und der Ordensgemeinschaften.
Muslime keine Gegner christlicher Tradition - Kirchliche Initiativen sollen mehr auf Zuwanderer zugehen - EZA "einzige langfristige Antwort auf Flüchtlingsproblem"

P. Anton Rotzetter, Schweizer Kapuziner und Buchautor
Prophetische Aufgabe der Orden in Kirche und Gesellschaft

Franz Hirschmugl, Markenentwickler
Markenprozess Ordensspitäler
Ordensspitäler wollen sich als eigenständige Marke positionieren

Dienstag, 26. November 2013

Reinhard Hauke, Weihbischof und Diözesanadministrator in Erfurt
Den Glauben feiern in einer säkularen Gesellschaft
Pastoralinitiativen der Diözese Erfurt, die Nichtchristen mit Lebenswende-Feiern, Verliebten-Gottesdiensten, Weihnachtslob sowie Kranken- und Trauerliturgien begleiten
Erfurter Diözesanadministrator Weihbischof Hauke im "Kathpress"-Gespräch über katholische Minderheitenkirche, Verhältnis zur evangelischen Kirche und Papst Franziskus

Birgit Jeggle-Merz, Liturgikprofessorin in Luzern und Chur
Liturgiefähigkeit der Kirche und der Ordensgemeinschaften
Gemeinschaft soll für den Einzelnen "mitglauben, selbst wenn er nicht oder noch nicht glauben kann"

Festlicher Gottesdienst zum Ordenstag 2013 in Wien-Lainz
Orden präsentieren innovative Projekte

Pressegespräch mit Sr. Beatrix Mayrhofer und Abt Christian Haidinger
zur Ordenstagung 2013 und zum Amtsantritt von Abt Christian als neuem Superiorenkonferenz-Vorsitzendem
Männer- und Frauenorden bekräftigen Willen zur Zusammenarbeit

Frauenorden-Präsidentin Sr. Beatrix Mayrhofer zur Bildungspolitik
"Oberflächliche Diskussion" - "Statt Parteipolitik betreiben sollten Verantwortlich Frage klären, welche Bildung wollen wir für unsere Jugend"

Mittwoch, 27. November 2013

Michael Winterhoff, Psychotherapeut und Kinder- und Jugendpsychiater in Bonn
SOS – Kinderseele. Was die emotionale und soziale Entwicklung unserer Kinder gefährdet und was wir dagegen tun können und
Johannes Perkmann, Abt von Michaelbeuern
Denkst du nur oder glaubst du schon? Überlegungen zur Rolle des Glaubens in unseren Schulen

Gisela Fleckenstein, Historikerin am Stadtarchiv Köln und Ordensexpertin
Orden in der Werbung – Werbung mit Orden
"Schräges" Image macht Ordensleute zu gefragten Werbeträgern. Viele Produkte nehmen Anleihe am Bild von Beständigkeit, Tradition und ungewohntem Konsumverhalten

Gerhard Klein und Herbert Kohl, Landeskriminalamt Wien
Diebstahlprävention in Kirchen und Klöstern
Die Zahl der Kircheneinbrüche in Österreich steigt. Opferstöcke sind für Kriminelle am interessantesten, aber auch Kunstobjekte liegen im Fokus. Schutz erfordert mechanische, elektronische und menschliche Sicherheitsvorkehrungen zugleich.

Alle kathpress-Meldungen von der Ordenstagung 2013 gesammelt in einem übersichtlichen PDF-Magazin zum Downloaden.

[ms]