Quo Vadis? Zu den Veranstaltungen im Jänner!

quo vadis logoWohin könnte man im Jänner gehen? Das "Quo Vadis", seit 1.1. unter Leitung des Theologen und studierten Personalmanagers Peter Bohynik, bietet auf dem Weg durch das Jahr 2014 einige sehr interessante Stationen an, die zum Verweilen einladen. Den Beginn des "Klemens-Jahres 2014“ machen die Veranstaltungen mit den Missionsschwestern vom Heiligsten Erlöser (MSsR).

Die 1957 gegründete Gemeinschaft verwirklicht ihren Auftrag in der Kirche im Geist des hl. Alfons von Liguori, des Gründers der Redemptoristen. Die Mitte ihrer Spiritualität ist Jesus Christus als Erlöser, der den Menschen den Weg zu einem gelingenden Leben eröffnet (mehr unter www.missionsschwestern.de und www.haus-sarepta.at).

Di., 14. Jänner um 12 Uhr
„Mit dem aktiven Leben das Kontemplative verbinden“ (Klemens Maria Hofbauer, Redemptorist)
Mittagsgebet im Raum der Stille mit Sr. Anneliese Herzig MSsR
 
Mi., 15. Jänner um 19 Uhr
„Erlösung erfahrbar machen“ – Das Leben der Missionsschwestern vom Heiligsten Erlöser in Österreich und Deutschland
mit Sr. Renate Drexler MSsR und Mitschwestern (Haus Sarepta, Wien)
 
Do., 16. Jänner 15 - 18 Uhr
„Ins Gespräch kommen …“ mit Missionsschwestern vom Heiligsten Erlöser, die in Wien leben
 
Mi., 22. Jänner um 19 Uhr
„Weltweit wirken“ – Internationaler Begegnungsabend MSsR
mit Schwestern Marija Kinas (Ukraine),  Beatriz Vera Mamani (Bolivien/Japan) und Agnes König (29 Jahre Bolivien)
 
Do., 23. Jänner um 12 Uhr
„Mit dem aktiven Leben das Kontemplative verbinden“ (Klemens Maria Hofbauer, Redemptorist)
Mittagsgebet im Raum der Stille mit Sr. Anneliese Herzig MSsR
 
Do., 23. Jänner um 19 Uhr im Stephansdom
Festgottesdienst mit Christoph Kardinal Schönborn: 100 Jahre Stadtpatron Klemens Maria Hofbauer (mehr zum Klemens-Jahr 2014: www.redemptoristen.at)
 
Mi., 29. Jänner um 19 Uhr
„In der Spur Jesu“ – Gesprächsabend zu einer Lebenskultur nach dem Evangelium
mit  Sr. Anneliese Herzig MSsR (Autorin von In der Spur Jesu: Leben nach den evangelischen Räten) und Mitschwestern

Das Quo Vadis ist ein Gemeinschaftsprojekt der Ordensgemeinschaften und des Canisiuswerks am Wiener Stephansplatz. Es soll ein Raum sein, in dem Fragen nach dem eigenen Ich, nach dem persönlichen Lebensweg und nach dem Glaubensweg, aber auch nach der eigenen Berufung ihren Platz haben.

[rs]