Zahl der Ordenspriester ist leicht gestiegen

2014 01 14 Ordenspriester steigenDie Zahl der Ordenspriester in Österreich ist laut der aktuell veröffentlichten Kirchenstatistik 2012 stabil bzw. leicht gestiegen.

Die Zahl der Ordensbrüder stieg leicht von 514 (2011) auf 518 (2012). Aus den Daten ergibt sich, dass die Zahl der Ordensmänner in Österreich (Ordensbrüder und Ordenspriester) stabil bzw. sogar leicht im Steigen ist (2012: 2.071, 2011: 2.057). Freilich sind gerade die statistischen Daten zu den Ordensangehörigen mit Vorbehalt zu betrachten, da sich Ordensprovinzen oft über mehrere Länder erstrecken und die Zuordnung einzelner Ordensmitglieder zu bestimmten Ländern nicht einfach ist.

Auf diesen Umstand dürfte auch die Tatsache zurückzuführen sein, dass die amtliche Kirchenstatistik 2012 und eine eigene Statistik der "Vereinigung der Frauenorden Österreich" (VFÖ) bzgl. der Ordensfrauen in Österreich zu unterschiedlichen Zahlen kommt.

Während die amtliche Statistik mit Stichtag 31. Dezember 2012 4.359 Ordensfrauen zählt, weist die VFÖ zum gleichen Datum nur 4.119 Frauen auf. Laut VFÖ gab es 2005 noch 5.061 Ordensfrauen in Österreich. Der durchschnittliche Rückgang pro Jahr beträgt rund zwei Prozent.

[rs]