„Tag der Orden“ in Innsbruck

ordenFür Freitag, 16. Mai 2014 um 15 Uhr, lud Bischof Manfred Scheuer alle Mitglieder der Orden, der Säkularinstitute und spirituellen Bewegungen der Diözese Innsbruck in den Innsbrucker Dom ein. „Aufbrechen“ lautete das Motto des Tages. Die Predigt hielt Bischof Scheuer.

 

Unter dem Motto "Aufbrechen" steht auch das Gedenkjahr "50 Jahre Diözese Innsbruck". „Wir dürfen uns gemeinsam im Rahmen des Diözesanjubiläums auf den Weg machen und dem berufenden Gott unseren Dank und unser Fürbitte für die Nöte der Welt darbringen", so Prälat Hermann Steidl, Bischofsvikar für Orden und spirituelle Bewegungen in der Diözese Innsbruck.
Derzeit gibt es in der Diözese Innsbruck etwa 160 Ordenspriester und 40 Ordensbrüder sowie rund 300 Ordensschwestern und Mitglieder der Säkularinstitute.

Quelle: kathpress
Foto: Diözese Innsbruck

[hw]