Karmeliten in Österreich laden zur Edith Stein Tagung 2014 ein

2014-10-02 edith stein tagung 120Von 24. bis 25. Oktober 2014 findet in Wien unter dem Motto "Menschenbilder - Menschenwürde - Menschenrechte" die Edith Stein Tagung 2014 der gleichnamigen Gesellschaft statt.

Die Themen der Edith Stein Tagung 2014 sind nicht nur auf die Ordensfrau beschränkt, sondern es werden in den Vorträgen auch allgemein interessante Aspekte des geistlichen Lebens beleuchtet.
Alle Vorträge werden live übertragen und können auch per Video-Stream im Internet abgerufen werden.

Begleitend dazu können auch von verschiedenen ReferentInnen gestaltete Einkehrnachmittage, Exerzitien, Vertiefungstage, etc. im KarmelZentrum Wien besucht werden.

Die Tagung wird in Zusammenarbeit mit den Karmeliten in Österreich, der Wiener Katholischen Akademie und dem Institut für Sozialethik der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Wien veranstaltet.

Brückenbauerin zwischen Christen und Juden

Edith Stein wurde am 12. Oktober 1891 in Breslau geboren. Ursprünglich aus einer jüdisch-orthodoxen Familie stammend, konvertierte sie 1922 zur katholischen Kirche und trat 1933 unter dem Namen Teresia Benedicta a Cruce der Ordensgemeinschaft der Unbeschuhten Karmelitinnen bei. Als Jüdin und gleichzeitig Ordensfrau wurde sie von den Nationalsozialisten am 7. August 1942 in das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau deportiert, wo sie zwei Tage später in der Gaskammer ermordet wurde. Die Philosophin und engagierte Frauenrechtlerin gilt als Brückenbauerin zwischen Christen und Juden. Sie wurde am 11. Oktober 1998 heilig gesprochen; ihr Todestag, der 9. August, ist auch ihr Gedenktag.

Edith Stein Tagung 2014: Menschenbilder - Menschenwürde - Menschenrechte
24. u. 25. Oktober 2014
Erzbischöfliches Palais
Wollzeile 2, 1010 Wien

Mehr Informationen und das Programm finden Sie hier.

[rs]