Kongregationswallfahrt der Benediktiner und Chorherrentag

Wallfahrt Benediktiner 2 120Geprägt durch das JAHR DER ORDEN war die Wallfahrt der österreichischen Benediktinerinnen und Benediktiner, die am 26. Mai 2015 etwa 150 Ordenschristen nach Salzburg führte.
55 Chorherren aus sechs verschiedenen Stiften der Augustiner Chorherren-Kongregation waren ebenfalls am Pfingstdienstag, 26. Mai, zu Gast in St. Florian.

Nach einem Impuls des Priors der Erzabtei St. Peter, P. Virgil Steindlmüller, zum Thema „Das Evangelium leben“ aus dem Brief von Papst Franziskus an die Ordensleute machten sich die Benediktinerinnen und Benediktiner auf den Weg von Bergheim bei Salzburg zur Basilika Maria Plain.

Wallfahrt Benediktiner 2 450

Dort feierten die Ordensleute unter dem Vorsitz des Erzbischofs von Salzburg die Eucharistie. Am Nachmittag bildete die feierliche Vesper in der Salzburger Pfarrkirche Mülln den geistlichen Abschluss des Tages. Der Abt von Michaelbeuern, Johannes Perkmann, stellte in seiner Ansprache die Erwartung Papst Franziskus’ heraus, die Ordensleute mögen „Experten der Communio“ sein oder werden.
Der Tag war reich an Impulsen. So saßen die Benediktiner und Benediktinerinnen noch lange beisammen, um die Begegnung im gemeinschaftlichen Miteinander ausklingen zu lassen.

Die Chorherren feierten in der Stiftsbasilika eine hl. Messe und wurden danach zum Mittagessen ins Refektorium geladen. Danach standen verschiedene Führungen und ein Konzert mit den Florianer Sängerknaben am Programm.

Chorherrentag 450

Österreichische Benediktinerkongregation

Stift St. Florian

[hw]