Jesuitenprovinzial stellt seine Provinz vor

P. Bernhard Bürgler ist Provinzial der Jesuiten in Österreich, er erkennt aktuelle Problematiken aber bleibt positiv: "Ich denke, heute haben viele Menschen Schwierigkeiten mit dem Glauben, wir suchen mit ihnen zusammen Wege, Gott in ihrem Leben zu entdecken. Wir Jesuiten sind überzeugt, dass Gott in jedem Leben ist und dass er sich auch entdecken lässt- mit Hilfe, und die wollen wir bereitstellen! Unsere Gemeinschaft ist in verschiedensten Bereichen tätig. Es gibt fast nichts, das Jesuiten nicht machen um Menschen für andere zu sein. Die Bereiche Spiritualität, Bildung und Soziales sind unsere Haupttätigkeitsbereiche." Zum Video

 

P. Bernhard Bürgler gewährt aktuelle Einblicke in das Leben und Treiben der Jesuiten in Österreich (c) magdalena schauer

In diesem neuen Video der Ordensgemeinschaften gibt der Verantwortliche der Jesuiten in Österreich bunte Einblicke in seine Gemeinschaft. Er konkretisiert das Thema Mission in der Vergangenheit und heute, er beschreibt das Projekt der Jesuit Volunteers und beantwortet die Frage, warum Jesuiten kein Ordenskleid tragen.

Wer immer schon wissen wollte, wo Jesuiten in Österreich leben und wirken, wird nach diesem Video bessere Einblicke haben und auch verstehen, was ein Provinzial eigentlich macht. Umschreiben könnte man seinen Job mit einem Wort, so P. Bürgler: "Cura- Die Sorge für den einzelnen Jesuiten, das Apostolat, die Tätigkeit, die Gemeinschaften in denen wir leben und die materiellen Dinge, für die die Gemeinschaft zuständig ist".

One Minute Homily- Peppiges Videoformat junger Jesuiten

Mit einem neuen Social-Media-Format wollen junge Jesuiten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz Menschen im Internet erreichen. Unter dem Titel "One Minute Homily" (OMH) wird jeweils ein Jesuit an Sonn- und Feiertagen das Evangelium des Tages in verständlicher Alltagssprache auf den Punkt bringen. Beispielsweise Sebastian Ortner SJ, zum Thema "Einen Schuldigen zu finden, ist einfach. Jesus zeigt aber, dass wir es uns damit zu leichtmachen. One Minute Homily über Jesus und die Ehebrecherin (Joh 8, 1-11)." Link zum Video

Großes Festival für alle zwischen 15 und 30 in Innsbruck

Vom 29. Mai bis zum 2. Juni findet das Magisfestival für alle zwischen 15 und 30 in Innsbruck statt: Magis – mehr. Mehr Leben! Das soll in diesen Tagen in einer großen Gemeinschaft spürbar werden. Die Tage sind wie in Taizé von verschiedenen Gottesdiensten und Gospel Readings geprägt. Zudem gibt es Workshops zu politischen und gesellschaftlichen Themen. Damit der Kopf nicht anfängt zu rauchen, bleibt Zeit die Stadt Innsbruck zu erkunden, Berge zu erklimmen oder einfach zu träumen und zu genießen. Link zum Festival

Alle weiteren Informationen rund um die Jesuiten finden Sie unter www.jesuiten.at

 

[mschauer]