Das [gar nicht so] einfache Leben: Einladung zum Ordenstag 2019

Für Dienstag, 26. November 2019 laden die Ordensgemeinschaften Österreich Ordensleute und  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Tätigkeitsbereichen der Orden zum Ordenstag 2019 ins Kardinal König Haus in Wien ein. Das #einfach prägt den ganzen Ordenstag. Der Tag ist auch der Start in das #einfach-Jahr 2020, in dem die Ordensleute mit ihrem Gelübde der Armut in verschiedenen Facetten und in allen Lebensbereichen das einfache Leben konsequent zum Ausdruck und zur Geltung bringen wollen.

S 20 Ordenstag rgb 700

Foto: Ferdinand Kaineder

„Die christliche Spiritualität regt zu einem Wachstum mit Mäßigkeit an und zu einer Fähigkeit, mit dem Wenigen froh zu sein. Es ist eine Rückkehr zu der Einfachheit, die uns erlaubt innezuhalten, um das Kleine zu würdigen, dankbar zu sein für die Möglichkeiten, die das Leben bietet, ohne uns an das zu hängen, was wir haben, noch uns über das zu grämen, was wir nicht haben.“ (Papst Franziskus: Enzyklika "Laudato si'", Nr. 222).
In dreifacher Ausfaltung wird das #einfach thematisiert: #einfach dasein, #einfach öffnen und #einfach dankbar. Der gemeinsame Tag will ermutigen, aufhellen und die nächsten Schritte zeigen.

#einfach dasein

Das Motto #einfach dasein lebt Sr. Jordana Schmidt OP in ungewöhnlicher Weise. Sie ist aus dem deutschen Fernsehen als „Fernsehnonne mit Baby“ bekannt. War sie früher hin- und hergerissen zwischen dem Wunsch nach eigenen Kindern und dem Ordensleben, hat sie heute quasi beides: Seit sechs Jahren arbeitet die Dominikanerin als Kinderdorfmutter. Ihr Bericht steht am Beginn des Ordenstages.

#einfach öffnen

Über dem Vortrag von P. Jakob Deibl OSB, Stift Melk, steht #einfach öffnen. P. Deibl ist Assistent am Fachbereich „Theologische Grundlagenforschung“ („Fundamentaltheologie“) und Mitglied des Organisationsteams des interfakultären Forschungszentrums „Religion and  Transformation in Contemporary Society“ (Universität Wien). Er spricht in seinem Vortrag die Balance zwischen offenen und geschlossenen Räumen, zwischen imposant und bescheiden, zwischen reich und arm an. Hinter jedem Tun steht eine “spirituelle Intention”. In jedem Fall will Kultur und Kunst öffnen und zu einer weiten und erhebenden Lebenssicht beitragen oder “provozieren”.

#einfach dankbar

„Ganz Gewöhnliches wird ungewöhnlich, wenn wir nur die Gewöhnung daran ablegen“, sagt Br. David Steindl-Rast OSB, der den Nachmittag des Ordenstages gestaltet. Der Autor, Brückenbauer, spirituelle Lehrmeister, Benediktiner und Weltbürger David Steindl-Rast schlägt die einfache Methode "Stopp – Look – Go" vor, um in die Haltung und den Modus der Dankbarkeit zu kommen. Dankbarkeit sieht er als spirituellen Weg, jedem Menschen zugänglich und zu empfehlen.

Die Ordensgemeinschaften laden ein: #einfach kommen und mit[er]leben.

MO 25. November 2019 ist der Beratungs-, Gremien- und Versammlungstag und mündet in die gemeinsame Konferenz der Frauen- und Männerorden als Österreichische Ordenskonferenz. Nachmittags beginnt Ordenstag YOUNG. 
Am MI 27. November finden der Schultag, der Kulturtag  und der Missionstag  (neu!!) statt. Bitte beachten: Der Schultag findet heuer in der Konzilsgedächtniskirche statt.
Am DO 28. November ist der Tag der Gesundheit und Pflege

Sie finden diese Informationen auch in der aktuellen Ausgabe der ON Ordensnachrichten. 

[hwinkler]