Ordensspitäler mit Staatspreis „Familie & Beruf“ ausgezeichnet

Gleich drei Ordensspitäler wurden für ihre familienfreundliche Personalpolitik am 19. Oktober 2020 geehrt: Das Klinikum Wels‐Grieskirchen, das Herz-Jesu Krankenhaus in Wien als auch das Krankenhaus St. Josef in Braunau wurden mit dem Staatspreis „Familie & Beruf“ ausgezeichnet.

Familie hat für das das Klinikum Wels‐Grieskirchen einen festen und gut verankerten Stellenwert. Daher bietet das Ordensspital seinen Mitarbeitern ein breitgefächertes Angebot an familienfreundlichen Rahmenbedingungen. „Wir ermöglichen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, sowohl ihre beruflichen Chancen uneingeschränkt zu nützen als auch Familie und Beruf optimal zu vereinbaren“, so Julia Stierberger, Leiterin des Personalmanagements am Klinikum Wels‐Grieskirchen. Zentrale Beurteilungskriterien für den Staatspreis sind unter anderem die Flexibilität von Arbeitszeit und Arbeitsort, die Wiedereinstiegsquote nach der Karenz, Kinderbetreuungs‐ und Gleichstellungsmaßnahmen, Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die unternehmensinterne Informationspolitik. „Wie gut Beruf und Familie miteinander vereinbar sind, hängt maßgeblich von den Möglichkeiten der Kinderbetreuung ab. Als familienfreundlicher Arbeitgeber ist es uns wichtig, Familien bei der Bewältigung dieser Herausforderungen zu unterstützen und ergänzende Betreuungsmöglichkeiten anzubieten, wo öffentliche Angebote nicht ausreichen“, so Stierberger.

KWG MIA 700

Immer up‐to‐date sind die Klinikum‐Mitarbeiter dank MIA, der neuen Mitarbeiter‐Info‐App. (c) Klinikum Wels‐Grieskirchen

HR‐Award für Mitarbeiter‐Info‐App

Zusätzlich zum Staatspreis Familie & Beruf wurde das Klinikum Wels‐Grieskirchen mit Bronze beim HR‐Award am 14. Oktober 2020 in der Kategorie Tools & Services prämiert. Dank der neuen Mitarbeiter‐Informations‐App haben alle Klinikum‐Beschäftigten zeit‐ und ortsunabhängig Zugang 2 zu Informationen aus und rund ums Klinikum, direkt über das eigene Smartphone. Zudem kann jeder User Beiträge liken, kommentieren oder selbst Wissenswertes für die Kollegenschaft posten. Mit der App sind auch Mitarbeiter in Karenz immer bestens informiert. Mit rund 3.300 Usern hat sich „MIA“ binnen kürzester Zeit zu einem wichtigen Kommunikations‐Tool entwickelt und vor allem in der Coronaphase schon vielfach bewährt.

KHBraunau Nachtdienstbetreuung 2 700

Als erstes Unternehmen in Österreich hatte das Krankenhaus St. Josef in Braunau eine Nachtdienstbetreuung für Kinder der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter organisiert. (c) St. Josef

Krankenhaus St. Josef in Braunau: Projekt „Gute Nacht(dienst)betreuung in St. Josef“

Im Rahmen des Staatspreises „Familie & Beruf“ 2020 wurde das Krankenhaus St. Josef in Braunau mit dem 3. Platz bei den Non-Profit Institutionen ausgezeichnet. Das Ordensspital hat im November 2018 als erstes Unternehmen in Österreich eine Nachtdienstbetreuung für Kinder der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter organisiert. „Unser Unternehmen setzt sich für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein und möchte alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umfassend bei der Betreuung ihrer Kinder unterstützen“, betont Personalleiterin Dr. Helene Mayerhofer. „Daher sorgen wir mit unserem Kinderland St. Josef dafür, dass Mitarbeiterkinder zwischen 12 und 48 Monaten tagsüber rundum betreut sind. Für Beschäftigte in der Krankenbetreuung bringt der Beruf im Normalfall auch eine Tätigkeit in der Nacht mit sich. Damit unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch in dieser Zeit ihre Kinder gut versorgt wissen und somit beruhigt ihrer Tätigkeit im Krankenhaus nachkommen können, haben wir die Nachtdienstbetreuung organisiert. Diese und weitere Maßnahmen unseres Hauses wie zum Beispiel der Babytreff, die Ferienbetreuung und das Schultaxi sollen der besseren Work-Life-Balance unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dienen und gleichzeitig einem Fachkräftemangel entgegenwirken.“

2020121 Staatspreis HerzJesuKrankenhaus 700

Die Preisträger, hier das Herz-Jesu Krankenhaus in Wien, wurden am 19. Oktober 2020 via Videostream von Bundesministerin Mag. Christine Aschbacher gewürdigt und ausgezeichnet. (c) Screenshot Bundesministerium für Arbeit, Familie und Jugend

Herz-Jesu Krankenhaus: betriebliche Gesundheitsförderung

Das Herz-Jesu Krankenhaus in Wien, dessen Träger die Vinzenzgruppe ist, wurde für ihr umfassendes Angebot an betrieblicher Gesundheitsförderungen auch für Angehörige ausgezeichnet. Zusätzlich wird ein kostenloses Coaching auch für Familienmitglieder in privaten und beruflichen Angelegenheiten angeboten. Zusätzlich freie Tage, ein Babybrunch und eine freiere und flexiblere Dienstplangestaltung machen das Herz-Jesu Krankenhaus zu einem der familienfreundlichsten Arbeitgeber Österreichs.

Der Staatspreis „Familie & Beruf“ 2020

Insgesamt haben heuer 76 Unternehmen und Institutionen aus sieben Bundesländern beim Staatspreis „Familie & Beruf“ eingereicht, 15 wurden in unterschiedlichen Kategorien ausgezeichnet. Den Staatspreis „Familie & Beruf“ erhalten jene Unternehmen und Institutionen, die den Wert einer familienfreundlichen Arbeitswelt erkannt und herausragende, umfassende Rahmenbedingungen geschaffen haben, um eine gute „Work-Family-Balance“ zu schaffen. Die Preisträger wurden am 19. Oktober via Videostream von Bundesministerin Mag. Christine Aschbacher gewürdigt und ausgezeichnet.

Die Preisverleihung zum NACHsehen auf Youtube.

[robert sonnleitner]