fax
 
 
 

Ausstellung "essentials" von Sr. Heidrun Bauer online

Die Salvatorianerin Sr. Heidrun Bauer ist als Künstlerin von der Corona-Krise betroffen: Das Bildungszentrum St. Bernhard in Wiener Neustadt, wo ihre Ausstellung "essential" zu sehen ist, hat nun auf unbestimmte Zeit geschlossen. Die Ausstellung ist ab sofort als Film für alle zugänglich.

Bischof Krautwaschl wirbt für Hospiz-Patenschaft

Der Elisabethinen-Orden bittet dringend um Spenden für das VinziDorf-Hospiz und das stationäres Hospiz St. Elisabeth für armutsbetroffene Menschen.

Mutbotschaft: Von der Hoffnung auf den Sommer

Die Leiterin des Quo vadis?, Lisa Huber, findet Mut und Hoffnung in Rainer Maria Rilke. Auch wenn es ihr schwer fällt, ruhig zu sein und zu warten ist sie inspiriert von seinen Worten: "Reifen wie der Baum, der seine Säfte nicht drängt und getrost in den Stürmen des Frühlings steht ohne die Angst, dass dahinter kein Sommer kommen könnte."

Online Angebote für die Karwoche und Ostern: Update 07.04.2020

Zum Mitfeiern vor dem Bildschirm oder in der Hauskirche gibt es ein reichhaltiges Angebot. Hier gehts zur Übersicht von TV- und Online-Messen, Materialien für die Hauskirche oder Meditationen und Exerzitien für die Karwoch mit Schwerpunkt Ordensgemeinschaften.

Ordensschulen unter Druck

"Kein Kind soll seinen Schulplatz aufgrund der aktuellen Krise verlieren." Das hat Clemens Paulovics, Bereichsleiter für Bildung und Ordensschulen der Österreichischen Ordensgemeinschaften, am Freitag in einer Stellungnahme gegenüber der Nachrichtenagentur Kathpress betont.

„Wir werden Corona überleben“: Sr. Barbara Flad im Interview

Sr. Barbara Flad von den Barmherzigen Schwestern in Zams teilt ihre Arbeit gerade auf zwischen Krankenhausseelsorge und der Betreuung der 44 an Covid-19 erkrankten Mitschwestern. Trotz der Belastung ist sie frohen Mutes und überzeugt: es gibt ein Leben mit, nach und um Corona herum. 

"Das Lachen erkennt man an den Augen"

„Bleib Zuhause!“, so lautet die aktuelle, wichtige Devise. Aber was tun, wenn man kein Zuhause hat? Obdachlose Menschen sind von der aktuellen Situation besonders hart betroffen. Désirée Amschl-Strablegg, Bereichsleiterin für Hospiz und Palliativ bei den Elisabethinen, gibt einen Einblick in das momentane Leben im VinziDorf-Hospiz.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.