fax
 
 
 

Sr. Pauline Thorer als Generaloberin der Kongregation der Barmherzigen Schwestern Innsbruck wiedergewählt

Beim Generalkapitel vom 15.-28. Juli 2018 hat die Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul in Innsbruck am 20. Juli Generaloberin und Generalrat neu gewählt. 

Notker Wolf: Begriff "Christliches Abendland" ist populistische Floskel

Der deutsche Benediktiner und Buchautor Notker Wolf hält wenig von der Floskel "christliches Abendland". "Ich benutze diesen Ausdruck sehr ungern, weil ich weiß, wie viel Unheil das Christentum im Abendland oder auch das sogenannte christliche Abendland politisch über unsere Welt gebracht hat", sagte Wolf am Donnerstag in einem Interview des Deutschlandfunks. "Die beiden Weltkriege wurden doch im Abendland angezettelt. So christlich ist das meines Erachtens nicht."

Internationalität und Mission charakteristisch für Orden

55 Ordensfrauen und Ordensmänner, Priester und Diakone aus Oberösterreich wirken weltweit als Missionarinnen und Missionare. Die Missionsstelle der Diözese Linz hält, pflegt seit mehr als zehn Jahren die Kontakte und vermittelt Unterstützungen. Mission bedeutet, sich den Menschen zuzuwenden. Das ist "typisch" für Ordenschristinnen und Ordenschristen.

Orientierung: Ordensfrauen an den Rändern der Welt und Kirchenasyl in der Erzabtei

Die Orientierungssendung des ORF vom 15. Juli 2018 zeigt drei "Ordensberichte". Die Österreicherin Sr. Ada Lick SSpS lebt mit drei Mitschwestern am Rande Athens im Flüchtlingslager. Die Wernberger Missionsschwester Goretta Biberauer ist 1957 als Hebamme und Krankenschwester nach Kenia gekommen. Die Erzabtei St. Peter in Salzburg gibt einem Pakistani Kirchenasyl. Die Berichte sind sechs Tage in der TVTHEK online.

Sr. M. Michaela Pfeiffer-Vogl als Generaloberin der Marienschwestern vom Karmel wiedergewählt

Das 17. ordentliche Generalkapitel der Kongregation der Marienschwestern vom Karmel stellte vom 8. bis 13. Juli 2018 in zwei unmittelbar aufeinanderfolgenden Abschnitten, dem Sach- und dem Wahlkapitel, die Weichen für die nächsten sechs Jahre. Am 12. Juli 2018 erfolgte die Wahl der Leitung der Kongregation. Sr. M. Michaela Pfeiffer-Vogl vom Mutterhaus Linz wurde als Generaloberin wiedergewählt. Sr. Michaela Pfeiffer-Vogl ist auch Klösterreich-Präsidentin und Vorsitzende des Teams der Regionalkonferenz der Frauenorden der Diözese Linz.

Ein Kelch mit Einschusslöchern des IS

Ist momentan im Quo vadis? am Stephansplatz 6 zu sehen. Die Ausstellung "Was der IS zurückgelassen hat...", zeigt zerbrochene Kreuze, verbrannte und beschädigte Statuen und liturgische Geräte, die in mehreren Kirchen im Irak gefunden wurden. Sie sind beredte Zeugen für den Hass des IS auf das Christentum und den von der EU anerkannten „Genozid an den Christen im Irak“.

Ordensmann tritt aus Protest gegen Italiens Migrationspolitik in Hungerstreik

Der italienische Comboni Missionar P. Alex Zanotelli (79) befindet sich seit Dienstag, 10. Juli 2018, im Hungerstreik, um gegen die Schließung italienischer Häfen für Seenotrettungsschiffe auf dem Mittelmeer zu protestieren. Auch in Deutschland regt sich Widerstand gegen den unmenmschlichen Umgang mit Flüchtlingen: Die Steyler Missionsschwestern haben eine Protest-Petition ans Europäische Parlament verfasst, die von der österreichischen Gemeinschaft unterstützt wird und die auch öffentlich unterzeichnet werden kann.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok