fax
 
 
 

Steyler Ordensmänner gehen für ungeteilte Menschenwürde auf die Straße

Pater Franz Helm, Pater Christian Stranz und Bruder Emanuel Huemer setzen sich entschieden für mehr Menschlichkeit in Österreichs Asylpolitik ein, von Vorarlberg bis Niederösterreich. Die Würde von Menschen ist für einige Politiker nicht unantastbar, beobachten sie. Dass christliche Wählerinnen und Wähler die Regierung darin trotzdem unterstützen, verstehen die drei Steyler Missionare nicht.

Die Kirche wird ohne Frauen keine Antworten finden

Vinzenz Wohlwend, neuer Abt der Zisterzienserabtei Wettingen-Mehrerau in Bregenz meldet sich mit klaren Worten zur aktuellen Debatte rund um Missbrauch in der Wiener Zeitung: Die Kirche dürfe sich nicht mehr sträuben, Fragen zu stellen, die an oberster Stelle nicht gerne gehört werden. Nach den Jahrhunderten einer privilegierten Situation der Kirche sehe sie sich jetzt in einem riesigen gesellschaftlichen Umbruch.

8. Februar: Weltgebetstag gegen den Menschenhandel

Heute Nachmittag findet auf der Landstraße in Linz eine Aktion von Missio und SOLWODI Linz gegen Menschenhandel statt und endet um 17:30 mit einer Messe und anschließendem Benefizkonzert von Heinz Purrer und Band in der Karmelitenkirche in Linz. "Millionen Menschen, vor allem junge Männer und Frauen, geraten in „sexuelle Sklavenschaft“ oder andere „ausbeuterische Verhältnisse“, die sie „entwürdigen und ausbeuten“", so P. Karl Wallner, Missio-Nationaldirektor. 

Eine bekannte Tatsache

"Das ist für uns leider eine bekannte Tatsache", sagte Sr. Dr. Beatrix Mayrhofer, Präsidentin der Vereinigung der Frauenorden, am 7. Feber 2019  in einem Telefonat  mit Der Standard. Sie ist zur Zeit zusammen mit Novizinnen in Rom .

Papst Franziskus wird gegen Missbrauch an Ordensfrauen vorgehen

"Es gibt das in der Kirche auch durch Kleriker, in einigen Regionen etwas mehr als in anderen", sagte Papst Franziskus zu JournalistInnen am 5. Feber 2019 auf dem Rückflug von Abu Dhabi nach Rom. Der Papst hat  damit eingeräumt, dass es in der katholischen Kirche auch Missbrauch von Ordensfrauen durch Kleriker gibt. 

Der Österreicher P. Helmut Scharler als Pallottiner-Provinzial wiedergewählt

Der aus Mittersill im Oberpinzgau stammende P. Helmut Scharler wurde von seinen Mitbrüdern in Deutschland, Österreich, Spanien, Kroatien, Südafrika, Nigeria und Malawi als Provinzial der Pallottiner wiedergewählt. Es ist seine dritte und letzte Amtszeit. Er bleibt damit für rund 300 Mitbrüder und Einrichtungen, wie etwa die Hochschule in Vallendar, verantwortlich.

Lobpreis und wache prophetische Schau

Der Jesuit Papst Franziskus hat die Ordensgemeinschaften zum konkreten Dienst an den Menschen ermutigt und vor Weltlichkeit, Selbstbezogenheit und Isolation gewarnt. Die Ordensleute ermutigt er zu Gemeinschaft mit jung und alt sowie dem Gottesvolk und besonders zur direkten Begegnung mit Gott. #wach heißt neues Leben und nicht einfach überleben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen