Kultur & Dokumentation

"Dreimal Wunderbare Mutter"

Das Gnadenbild der „Dreimal Wunderbaren Mutter“ befindet sich in der gleichnamigen Kloster- und Pfarrkirche der Kongregation der Töchter der göttlichen Liebe im dritten Wiener Gemeindebezirk, Jacquingasse 12. Die Kirche wurde in den Jahren 1890/91 von Richard Jordan erbaut im Auftrag von Franziska Lechner, die 1868 die Kongregation in Wien gegründet hatte.

Buch über die Ureinwohner Amerikas restauriert

Vor kurzem wurde ein wertvolles Exemplar der Den Haager Erstausgabe der Schrift "De originibus Americanis" aus der Stiftsbibliothek St. Florian restauriert.

Unsichtbares sichtbar machen: Kunst vermitteln – aber wie?

Am Freitag, 13. Mai fand das alljährliche Vernetzungstreffen der Kulturgüter statt. Nach einem Coronabedingten Online-Treffen 2021 trafen sich die für die Bibliotheken, Museen und Archive zuständigen Verantwortlichen und Mitarbeitenden dieses Jahr im „Museum am Dom“ in St. Pölten.

Ersteinspielung einer Rebay-Sonate für Solo-Gitarre durch Luiz Mantovani in Stift Heiligenkreuz

Ferdinand Rebay (1880-1953) war ein österreichischer Dirigent, Chorleiter, Pianist und Komponist. Er war Sängerknabe im Stift Heiligenkreuz. Über 600 Werke aus seinem Nachlass befinden sich im Musikarchiv des Stiftes Heiligenkreuz.

Jahrestagung Archive - Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit in kirchlichen Archiven

Vom 27.-29. Juni 2022 findet die gemeinsame Jahrestagung der Ordensarchive und Diözesanarchive Österreichs mit dem Thema "Tue Gutes und sprich darüber! Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit in kirchlichen Archiven" im Schloss Puchberg (OÖ) statt. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.