Arbeitskreis Ordensgeschichte lädt ein - 2017

Der Arbeitskreis für Ordensgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts tagt jedes Jahr im Bildungshaus der Pallottiner in Vallendar. 2017 wird die Tagung der OrdensthistorikerInnen von 3. bis 5. Februar stattfinden. Jetzt laden die Organisatoren, Joachim Schmiedl und Gisela Fleckenstein ein, Referatsvorschläge einzusenden. Annahmeschluss ist der 31. Oktober. Es wird eingeladen, bei der nächsten Tagung das eigene laufende Forschungsvorhaben, ein geplantes Projekt oder ein Thema aus dem Bereich der Ordensgeschichte, auch der nicht-katholischen Tradition, vorzustellen. Erwünscht sind auch Beiträge über noch nicht bearbeitete Archivbestände und zu Orden in den Medien. Jeder Referentin/ jedem Referenten steht eine Stunde für Vortrag und Diskussion zur Verfügung. Der Vortrag sollte 30 Minuten nicht überschreiten, damit genügend Raum für die Diskussion bleibt. Wie in den vergangenen Jahren ist es uns auch diesmal möglich, über Drittmittelfinanzierung durch das „Institut für Theologie und Geschichte religiöser Gemeinschaften“ (IRG) die Übernachtungs- und Tagungskosten für die Referentinnen und Referenten zu übernehmen. Für weitere Informationen siehe http://ordensgeschichte.hypotheses.org