Kultur & Dokumentation

Suche im Kulturkalender

elisabethinen73

Kunsthaus Marianna

02.01.2019 bis 28.12.2019
 

Die Elisabethinen in Klagenfurt hatten im 18. Jahrhundert eine große Freundin und Wohltäterin ihres Klosters und ihres Krankenhauses: Erzherzogin Maria Anna, genannt „Marianna“, eine Tochter von Kaiserin Maria Theresia. Sie errichtete direkt neben dem Kloster der Ordensfrauen ein Palais, das sie bewohnte. Aus ihrem Nachlass erbten die Elisabethinen unter anderem eine Sammlung von 400 Gemälden, unter denen eine Serie von Habsburgerportraits besonders bedeutend ist. Außerdem besitzt die Ordensgemeinschaft viele wertvolle historische Paramente, darunter die liturgischen Gewänder, die die Erzherzogin selbst für ihre Beerdigung angefertigt hatte. Die Bestände dieser Sammlung können auf Anfrage in einem Schaudepot besichtigt werden. Gezeigt werden auch die alte Apotheke und andere Kunstschätze und Reliquien der Schwestern, darunter der sog. "Mantel der heiligen Elisabeth".

Kontakt   Elisabethinen Klagenfurt
Elisabethinen Klagenfurt - Völkermarkter Straße 15-19, Klagenfurt, Österreich, 9020
 
 
 
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.