fax
 
 
 

Solidarität organisieren

Gemeinschaftlich leben gibt Halt und gehört zu den Grundvollzügen des Ordenslebens: einfach – gemeinsam – wach.  Der Lokführer und vida Bundesvorsitzende Roman Hebenstreit wirft in der aktuellen Ausgabe der ON Ordensnachrichten im Gespräch mit Ferdinand Kaineder einen Blick „von außen“ auf das Themenfeld „Gemeinschaft hält“. Vida vertritt nicht nur die 135.000 Mitglieder, sondern will dazu noch für die EPUs (Ein-Personen-Unternehmen) Schutz, Sicherheit und Lebensperspektiven in Solidarität organisieren. Wo sind Berührungspunkte zu den Ordensgemeinschaften und religiösen Gemeinschaften? #GemeinschaftHält

Wo Begeisterung, da blüht der Mensch auf

Bei der feierlichen Pfingstmesse am 20. Mai 2018 betonte Propst Markus Grassl in der Stiftskirche Reichersberg die Wichtigkeit der Begeisterung, sprach von funkelnden Augen, von der besonderen Herausforderung der Berufswahl entlang der eigenen Berufung und dass die von Gott geschenkten Gaben vor allem ihren Nutzen am Anderen entfalten.

Wurzeln und Visionen: 25 Jahre Vereinigung von Ordensschulen Österreichs

Die Vereinigung von Ordensschulen Österreichs (VOSÖ) feiert heuer ihr 25jähriges Bestehen. Wir haben Schlüsselfiguren der VOSÖ vor den Vorhang geholt und zum Interview gebeten. In 4 Doppelinterviews erzählen sie von der Gründerzeit, den aktuellen Herausforderungen, der Arbeit mit dem Ordenscharisma und der Vision für die kommenden 25 Jahre.

Alois Schwarz wird neuer Bischof von St. Pölten

Papst Franziskus hat am 17. Mai 2018 den derzeitigen Bischof der Diözese Gurk-Klagenfurt, Alois Schwarz, zum künftigen Diözesanbischof von St. Pölten ernannt. Schwarz folgt auf Bischof Klaus Küng, dessen altersbedingten Rücktritt der Papst angenommen hatte. Nach der feierlichen Amtsübernahme, deren Datum noch nicht bekannt ist, wird  Alois Schwarz der 18. Bischof der Diözese St. Pölten. Bis zu diesem Zeitpunkt führt Bischof Klaus Küng die Agenden der Diözese weiterhin.

Sr. M. Gratia Baier als Oberin der Salesianerinnen in Wien wiedergewählt

Am 15. Mai 2018 wurde Sr. M. Gratia Baier für weitere drei Jahre zur Oberin des Klosters der Heimsuchung Mariens in Wien gewählt. Seit 300 Jahren leben Salesianerinnen, gegründet 1610 von Franz von Sales und Johanna Franziska von Chantal, im von der Kaiserin Wilhelmine Amalia gegründeten Kloster am Rennweg im 3. Wiener Gemeindebezirk.

Podiumsgespräch „Christlich geht anders: Gesellschaftliche Reflexionen zur Sozialpolitik“

Der ehemalige Caritas-Österreich Präsident und ORF Stiftungsrat Franz Küberl, die Präsidentin der Vereinigung der Frauenorden Österreichs Sr. Beatrix Mayrhofer, die Bundesvorsitzende der Katholischen Jungschar Österreichs Stephanie Schebesch-Ruf  und Judith Pühringer von arbeit plus und dem Koordinationsteam der Armutskonferenz werden im Rahmen der Langen Nacht der Kirchen am FR 25. Mai 2018 von 18-19 Uhr im Begegnungszentrum Quo Vadis am Stephansplatz 6 in Wien eine „gesellschaftliche Reflexion zu jetzigen Sozialpolitik“ vornehmen.

Kirche präsentiert Richtlinien für Ethische Geldanlagen

Ethische Gesichtspunkte sind bei der Veranlagung von kirchlichen Geldern ökonomischen Gesichtspunkten vorzuziehen. Diesem Grundprinzip wissen sich die neuen kirchlichen Richtlinien für Ethische Geldanlagen verpflichtet, die von Experten erarbeitet, der Österreichischen Bischofskonferenz beschlossen und am 14. Mai 2018 in St. Pölten einem Fachpublikum präsentiert wurden. Das Reglement gilt für den gesamten kirchlichen Bereich, auch für die Orden, die im  Ethikbeirat vertreten waren und im Sinne von  Laudato Si diese Richtlinien mitbeschlossen haben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok