fax
 
 
 

Klöster und Ordenshäuser sind nährende Pilgerknotenpunkte

Zum internationalen Welt-Pilgertag am 25. Juli weist Ferdinand Kaineder, Sprecher der österreichischen Ordensgemeinschaften und selbst begeisterter Pilger und Weitgeher, auf die Bedeutung der Klöster und Ordenshäuser als wichtige und bedeutende Pilgerknotenpunkte hin. „Die Einkehr bei einer Ordensgemeinschaft ist neben der Gastfreundschaft mit Übernachtung auch mit spiritueller Nahrung verbunden. Jedes Mal, wenn ich dort ankomme, spüre ich den tiefen und weiten Atem der nährenden Spiritualität.“

25 Jahre Europakloster Gut Aich

Das Europakloster Gut Aich feiert mit einem umfangreichen Festprogramm das 25-jährige Jubiläum vom 12. - 15. August 2018. "In Beziehung kommen" ist das Motto.

„Nicht Aufrechterhaltung von status quo sondern lebendige Weitergabe von Glauben und Mönchsleben“

sieht Abtpräses Jeremias Schröder in der heutigen Übergabe der Benediktinerabtei St. Georgenberg Fiecht an den neuen Eigentümer Christoph Swarovski. „Nur weil wir zulassen, dass einmal etwas zu Ende geht, können wir auch ermöglichen, dass anderswo etwas beginnt“ richtet sich der Blick in die Zukunft. In enger und guter Kooperation mit der Mönchsgemeinschaft, Gemeinden, Politik und Wirtschaft wird das Stiftsgebäude künftig ein Leuchtturmprojekt für Bildung und Begegnung werden, geöffnet für die Allgemeinheit. Die Stiftskirche wird weiterhin, ihrer sakralen Bestimmung entsprechend, durch die Diözese Innsbruck und die Pfarre Fiecht mit Leben gefüllt werden und als Pfarrkirche dienen.

FILM: Gold der Kirche- Reichtum oder Last?

„Overdecorated!“, „Es erschlägt mich!“. Das sind Reaktionen, die die Kunsthistorikerin und Kirchenpädagogin Sr. Ruth Pucher oft hört, wenn sie gemeinsam mit Gruppen barocke Kirchen besucht. Doch das war nicht zu allen Zeiten so, ergänzt Helga Penz, Leiterin des Kulturgüter-Referats bei den Ordensgemeinschaften. Hier zum neuen kontroversen Film!

weltkirche.tagung “Ernährungsgerechtigkeit” vom 20. bis 21. Juli 2018 in Lambach

Vom 20. bis 21. Juli 2018 findet die weltkirche.tagung (vormals Fachtagung Weltkirche) im Agrarbildungszentrum Lambach statt. Das heurige Thema lautet “Ernährungsgerechtigkeit. Auf dem Weg zur globalen Tischgemeinschaft”. Im Mittelpunkt stehen die Enzyklika “Laudato si” von Papst Franziskus und die Frage, wie eine notwendige ökologische Umkehr erzielt werden kann. Mitorganisator sind die Ordensgemeinschaften Österreich. (#weltkirche18)

„Kann es sein, dass es der Schöpfung Gottes die Stimme verschlägt?“

Fragt Sr. Beatrix Mayrhofer beim Kirchlichen Umweltpreis Österreich 2018. Hier ging es darum, Laudato si weiterzutragen und Pfarrgemeinden für nachhaltige, innovative und nachahmenswerte Projekte auszuzeichnen. Auch die Klösterreich-Präsidentin Sr. Michaela Pfeiffer honorierte die Preisträgerpfarren . #GerechtigkeitGeht

VOSÖ-Schlüsselfiguren in Video-Interviews

Die Vereinigung von Ordensschulen Österreichs (VOSÖ) feiert heuer ihr 25jähriges Bestehen. Seit dem Start 1993 mit dem Kollegium Kalksburg in Wien führt die VOSÖ derzeit 13 Bildungsstandorte mit gesamt 8000 Kindern und ist damit der größte private Schulerhalter Österreichs. Schlüsselfiguren der VOSÖ erzählen in 4 Youtube-Doppelinterviews von der Gründerzeit, den aktuellen Herausforderungen, der Arbeit mit dem Ordenscharisma und der Vision für die kommenden 25 Jahre. Videos hier

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok