fax
 
 
 

Wildwuchs bei Ordensgründungen führte zu Gesetzesänderung

Nach „Wildwuchs“ bei Ordensgründungen hat Papst Franziskus nun Änderungen im Kirchenrecht vorgenommen. Künftig können neue Orden nur mit vorheriger Konsultation und Zustimmung des Heiligen Stuhls gegründet werden.

Kuppel von Stift Melk renoviert

Aufgrund der Pandemie erwartet das Benediktinerstift Melk große Einbußen und wirtschaftlichen Schaden. Da Gefahr im Verzug war, wurde das Kupferblech der barocken Kuppel in diesem Jahr dennoch ausgetauscht. In einem spannenden Videointerview erklärt P. Martin Rotheneder, OSB, warum es immer Sinn macht, ein Kloster zu erhalten.

FILM: Bedarf an Orten für Begegnung steigt

Jeden Tag bietet das Team von Ordensleuten und Theologinnen im Quo vadis? Gespräche und Veranstaltungen an. Ein neuer Film stellt nun das Zentrum, das in der Form einzigartig ist in Wien, und seine MitarbeiterInnen vor. 

Ordensgemeinschaften starten Seelsorge-Hotline „Sorgenfrei"

Unter dem Motto „Sorgenfrei“ starten die Ordensgemeinschaften Österreich und die Vereinigung von Ordensschulen Österreichs (VOSÖ) am Montag, 12. Oktober 2020 in Kooperation mit dem Interdiözesanen Amt für Unterricht und Erziehung (IDA) eine Seelsorge-Hotline. Diese richtet sich an Mitarbeiter*innen katholischer Bildungseinrichtungen sowie an alle Religionslehrer*innen.

Neues Leitungsteam der diözesanen Ordenskonferenz Gurk gewählt

In der Wahl am 21. September hat sich nun mit der Diözese Gurk die fünfte diözesane Ordenskonferenz neu konstituiert. Neuer Vorsitzender ist P. Marian Kollmann OSB, Administrator des Benediktinerstift St. Paul. Ihm zur Seite steht Sr. Zorica Blagotinsek, Priorin der Ursulinen in Klagenfurt.

Ordenskonferenz der Erzdiözese Wien und der Diözese Eisenstadt unter neuer Leitung

Hochmeister P. Frank Bayard OT und Sr. Ruth Pucher MC wurden am 15. September in Lainz in das Leitungsteam der neu gegründeten Wiener Ordenskonferenz gewählt. Sr. Consolata Supper SDR vertritt im Leitungsteam die burgenländischen Ordensgemeinschaften.

Sterben ist kein Geschäftsmodell!

Die Österreichische Ordenskonferenz plädiert für den „Österreichischen Konsens“ im Vorfeld einer Entscheidung des VfGH zur Klage eines Schweizer Sterbehilfe Vereins, assistierten Suizid unter Voraussetzungen auch in Österreich zu erlauben.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.