Abt Georg Wilfinger OSB

wilfinger 120Abt Georg Wilfinger vom Benediktinerstift Melk ist Vorsitzender der Diözesanen Ordenskonferenz St. Pölten.

Georg Wilfinger wurde 1949 in Immendorf, Bezirk Hollabrunn) geboren. Da er in einer vom Stift Melk betreuten Pfarre aufwuchs, kam er schon früh mit den Benediktinern der Abtei in Kontakt. Nach der Matura am Gymnasium Hollabrunn im Jahr 1969 wurde Wilfinger als Novize in Melk eingekleidet. Er studierte ab 1970 Theologie an der Universität Salzburg. 1973 legte er seine feierliche Profess ab, 1975 folgte die Priesterweihe. Von 1983 bis 2000 war er Konviktsdirektor und unterrichtete r. k. Religion am Melker Stiftsgymnasium. Seit 1985 ist er außerdem Pfarrer der dem Stift inkorporierten Pfarre Großriedenthal. Im März 2001 bestellte ihn Abt Burkhard Ellegast zum Prior von Stift Melk, am 12. Oktober 2001 wurde Wilfinger durch den Konvent zum Abt gewählt und 2013 vom Konventkapitel als Abt für zwölf Jahre wiedergewählt.