fax
 
 
 

Workshop der JKU Linz: Wirtschaft und monastisches Leben

120 lambachDas Institut für Controlling und Consulting der Johannes Kepler Universität Linz veranstaltet von 18. – 20. Juli 2016 einen Workshop an der „Schnittstelle von Wirtschaft und Ethik“ im Stift Lambach.

PREIS DER ORDEN 2016 mit 10.000 EUR dotiert

120 gg 011Für engagierte soziale, journalistische, künstlerische oder wirtschaftliche Leistungen an der Schnittstelle zwischen Orden und Gesellschaft wird im Jahr 2016 zum dritten Mal der "Preis der Orden" ausgeschrieben. Er ist mit € 10.000,- dotiert. Die Ordensgemeinschaften honorieren mit diesem Anerkennungspreis das gesellschaftspolitische und spirituelle Engagement der PreisträgerInnen. Sie wollen Engagierte darin stärken und ihre Solidarität mit den PreisträgerInnen ausdrücken.

Erzbischof Roque Paloschi: Brasiliens indigene Völker sind verzweifelt

2016 06 30 roque paloschi 120Das Schicksal der indigenen Völker Brasiliens führt Erzbischof Roque Paloschi nicht nur auf die Fachtagung Weltkirche (22. und 23. Juli 2016 in Lambach/OÖ), sondern dieser Tage auch nach Rom: Am 29. Juni 2016 überreichte der Nachfolger von Bischof Erwin Kräutler als Präsident des Indianer-Missionsrates CIMI einen Bericht der Bischofskonferenz Brasiliens an Papst Franziskus. Der Inhalt: Brasiliens indigene Völker stehen aufgrund der massiven Zerstörung ihres Lebensraumes praktisch vor dem Genozid.

Ordensleute für eine Kirche mit* den Frauen

2016 06 28 Pilgerinnen nach Rom 01 120Eine Schweizer Initiative pilgert tausend Kilometer nach Rom. Ordensfrauen waren an der Vorbereitung beteiligt, sind streckenweise mitgepilgert und unterstützen das Anliegen ideell: Die Kirche soll die Kraft der Frauen besser nützen. Sr. Ruth Pucher ist zuversichtlich: „Eines Tages werden wir noch weit kommen.“ Am 2. Juli 2016 ist Pilgertag in Rom.

Fußballspielende Ordensfrau: Wir gewinnen und verlieren gemeinsam

2016 06 27 Siegl Fußball 120Elisabeth Siegl ist Fußballerin und Don Bosco Schwester. Das Spiel im Team verbindet für sie Ordensleben und Mannschaftssport. „Als Ordensschwester muss man nicht verschroben sein“, erklärt sie in den Oberösterreichischen Nachrichten.

Quo Vadis ist der Ort der Ordensgemeinschaften mit ansprechender Programmgestaltung

2016 06 22 Quo Vadis Stille 120Das modern gestaltete „Quo Vadis“ im Zwettler Hof am Stephansplatz 6 ist seit Juni 2016 der Freiraum der Ordensgemeinschaften Österreich. Die Kooperation mit dem Canisiuswerk wurde mit Juni beendet. Als Ort der Stille und der Klänge, der Begegnungen und des Rückzugs im Zentrum von Wien wird es nun von den Ordensgemeinschaften Österreich alleine getragen und offen gehalten.

Ordensbruder des muslimisch-christlichen Dialogs im Libanon und in Syrien kommt nach Wien

2016 05 24 Bertrand Schneider Kleine Br Jesu 120Bruder Bertrand Schneider besucht Anfang Juni Wien und steht für Interviews zur Verfügung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.