fax
 
 
 

Ordensgemeinschaften Österreich verabschieden Generalsekretär P. Erhard Rauch

2015 12 11 P Erhard Rauch 01 c Kati Bruder 120Am 10. Dezember 2015 wurde P. Erhard Rauch in einem feierlichen Festakt im Kardinal König Haus in Wien-Hietzing in seiner Funktion als Generalsekretär der Superiorenkonferenz der männlichen Orden Österreichs mit Standing Ovations verabschiedet. P. Rauch hatte seine Tätigkeit bei den Ordensgemeinschaften Österreich im Jahre 2002 begonnen. Die offizielle Übergabe an seinen Nachfolger P. Franz Helm erfolgt mit 1. Jänner 2016.

Ordensgemeinschaften Österreich würdigen Oberin Christine Gleixner

2015 11 30 christine gleixner 120Die Ordensgemeinschaften Österreich sind dankbar für das engagierte und erfüllte Leben von Sr. Christine Gleixner. Sie war Ordensfrau in der Gemeinschaft der Frauen von Bethanien. Ein Auftrag der Gemeinschaft lautet: "Die Menschen in der Welt des modernen Unglaubens aufschließen für die Botschaft Christi und am ökumenischen Gespräch mit den getrennten Christen mitarbeiten."

P. Bernd Hagenkord: Franziskus zeigt die Entwicklung der Kirche von morgen

2015 12 02 P Bernd hagenkord 120Am 2. Dezember fand der 2. Medientag 2015 der Ordensgemeinschaften Österreich in Salzburg statt. PR- und Medien-Verantwortliche aus Ordensgemeinschaften, Ordensspitäler und –schulen aus ganz Österreich trafen sich zum Erfahrungsaustausch im Haus Benedikt. Impulsgeber war P. Bernd Hagenkord SJ, Leiter der deutschsprachigen Redaktion von Radio Vatikan.

Katholische Schulen: Leidenschaft für den Menschen

120 20151125 0225 2„Was immer wir tun: Es muss in die Herzmitte gehen.“ Das sagte der Seelsorger und Psychotherapeut Arnold Mettnitzer beim diesjährigen Schultag am 25.November 2015 im Rahmen der diesjährigen Herbsttagung der Orden den teilnehmenden 250 Schulleiterinnen und Schulleitern katholischer Schulen im Kardinal-König-Haus. In seinem Vortrag legte er ein überzeugendes Plädoyer für eine Schule ab, die das Heute im Blick hat und die Achtsamkeit für den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Beim Schultag wurde auch das neue Referat Bildung der Ordensgemeinschaften Österreich vorgestellt.

Abt Martin Werlen: Das Heute ungeschminkt in den Blick nehmen

2015 11 24 p werlen 120„PC einschalten“ – mit dieser überraschenden Bitte startete Abt Martin Werlen seinen „Provokanten Blick auf das Ordensleben“ am Ordenstag 2015 im Rahmen der Herbsttagung der Ordensgemeinschaften Österreich von 23. bis 25. November 2015 im Kardinal-König-Haus in Wien Hietzing. Der Benediktiner, von 2001 bis 20013 Abt des Klosters Einsiedeln in der Schweiz, beschäftigte sich in seinem Impulsreferat mit der Frage, warum Tradition und nicht Traditionen Voraussetzung für einen lebendigen Glauben sein muss.

P. Franz Weber: Kirche braucht neue Formen missionarischer Präsenz

2015 11 23 p franz weber 120Gastreferent am Missionstag im Rahmen der Herbsttagung der Ordensgemeinschaften Österreich, die vom 23. bis 25. November 2015 im Kardinal-König-Haus in Wien Hietzing stattfindet, war P. Franz Weber, em. Universitätsprofessor für Pastoraltheologie in Innsbruck. Der Comboni Missionar setzte sich in seinem Impulsreferat mit Vergangenheit und Gegenwart des Missionsbegriffes auseinander. Sein Credo: die Kirche brauche "neue missionarische Situationen" .

„Twitter-Abt“ Martin Werlen ist Gastreferent auf der Herbsttagung 2015 der Ordensgemeinschaften Österreich

2015 11 17 martin werlen 120Der ehemalige Abt des Kloster Einsiedeln wird die Gäste am Ordenstag überraschen. „PC einschalten“ nennt er seinen „Provokanten Blick auf das Ordensleben“. Er ist nur einer von vielen hochkarätigen Gastreferenten auf der Herbsttagung der Ordensgemeinschaften Österreich vom 23. bis 25. November 2015 im Kardinal-König-Haus in Wien Hietzing. Impulsreferate werden unter anderem auch der bekannte Existenzanalytiker und Logotherapeut Günter Funke, der Pastoraltheologe P. Franz Weber und Frauenordens-Präsidentin Sr. Beatrix Mayrhofer halten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.