fax
 
 
 

Kein Monopol mehr für das Christentum

2013 01 15 Gruber Luftensteiner klein f Teaser70 Schulerhalter und Schuldirektoren katholischer Privatschulen halten von 14.-16. Jänner 2013 in Salzburg-St. Virgil ihre jährliche Konferenz zum Thema “Gottes Sprechen in einer pluralistischen Welt”.

Drei Stifte feiern 2013 ihren 875. Geburtstag

2013 01 11 Stift Georgenberg Fiecht klein f TeaserKlöster gehören zu den langlebigsten Einrichtungen in Europa und sind bedeutende Kulturträger. Kein Wunder, dass es im „Klösterreich“ viele Jubiläumsfeiern gibt.

 

 

Es braucht sichtbare Bewegung und konkrete Taten

P. VoithPater Lorenz Voith, Redemptoristen-Provinzial und zweiter Vorsitzender der Superiorenkonferenz der Männerorden in Österreich, hält nach dem Gespräch der vier Asylwerber aus der Votivkirche mit Innenministerin Johanna Mikl-Leitner angesichts des Weiterbestehens des Flüchtlingscamps in der Wiener Votivkirche in einer öffentlichen Stellungnahme für die Superiorenkonferenz der Männerorden fest:

Solidarität der Ordensfrauen für die Refugees in der Votivkirche: Dieser Hoffnung wollen wir unsere Stimme leihen

Fürst Mayrhofer 2012 120Die neue Präsidentin der Vereinigung der 120 Frauenorden in Österreich Sr. Dr. Beatrix Mayrhofer hat sich beim Zusammentreffen mit den Hungerstreikenden in der Votivkirche ein Bild gemacht. Sie ruft zu Solidarität, konkreter Hilfe und zur politischen Entscheidung auf. 

„Schwester, bitte, können Sie nicht etwas für Frauen und Kinder tun? Für die Frauen und die Kinder ist es hier zu kalt.”

Wechsel an der Spitze der Frauenorden

Sr.Beatrix IMG 2651 Katrin Bruder kleinfWebHofrätin Sr. Dr. Beatrix Mayrhofer ist ab 1. Jänner 2013 Präsidentin der Vereinigung der Frauenorden Österreichs und folgt in dieser Funktion auf Sr. Dr.in Kunigunde Fürst.

Keine Museumswärterin, sondern Initiatorin

Kunigunde Fürst AuszeichnungSr. Dr.in Kunigunde Fürst, Präsidentin der Vereinigung der Frauenorden Österreichs, erhielt am 20.12.2012 das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich.

Erste gemeinsame digitale Pforte der Ordensgemeinschaften Österreich im Web eröffnet

Erste gemeinsame digitale Pforte der OrdensgemeinschaftenÖsterreichs 120 Frauenorden und 85 Männerorden arbeiten enger zusammen und präsentieren sich als „Ordensgemeinschaften Österreich“ gemeinsam der Öffentlichkeit. Seit 17. Dezember 2012 sind sie online auf www.ordensgemeinschaften.at zu finden. www.twitter.com/ordensgem_at und www.facebook.com/ordensgemeinschaften.at sind die Social Media Adressen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen