fax
 
 
 

Altersbilder und Sorgestrukturen gemeinsam neu denken

Die Elisabethinen Graz veranstalteten vergangene Woche einen interdisziplinärer Diskussionsabend über Perspektiven und Herausforderungen für Personalität und Sorgestrukturen-  besonders im Alter. Die Generaloberin Sr. Bonaventura Holzmann erklärte: „Als Elisabethinen bemühen wir uns darum, einen guten Ort für ein gelingendes Leben im Alter zu gestalten und so eine Sorgestruktur zu ermöglichen, der man auch die eigene Mutter, den eigenen Vater gerne anvertraut.“

Zweites Leben aus erster Hand

Am 12. und 13. April 2019 veranstaltete das Referat für die Kulturgüter der Orden in Kooperation mit dem Quo Vadis, dem Begegnungszentrum des Ordensgemeinschaften Österreich in Wien I, einen besonderen Event: Unter dem Motto "Second Hand aus dem Kloster" konnten Gegenstände von unterschiedlichsten Ordensgemeinschaften für einen guten Zweck erworben werden. Der Reinerlös kommt dem Verein SOLWODI zugute.

Sr. Beatrix Mayrhofer: „Der liebe Gott hat mich gefischt.“

Über dunkle Zeiten in der Kirche, den Vorrang von Berufung und Charisma und das Hinschauen auf die Nöte unserer Zeit sprach die Präsidentin der Vereinigung der Frauenorden Österreichs am 5. April 2019 im Frauensalon im Bildungs- und Begegnungszentrum Haus der Frau in Linz. #wach

„Laufen ist wie Beten mit den Füßen“

Heute waren zum ersten Mal auch die Ordensgemeinschaften Österreich ganz offiziell mit gleich 3 Staffeln am Vienna City Marathon vertreten. Leicht erkennbar waren die Ordensmänner und Ordensfrauen an den T-shirts mit dem Aufdruck „#wach# für ein gutes Leben aller“ – egal ob sie sonst im Alltag Ordenskleid tragen oder nicht, zum großen Rennen kamen alle in sportlichem Laufoutfit. Hier zum Video der StaffelläuferInnen

Oster-Appelle von Franziskanern und Don-Bosco-Schwestern aus Aleppo

In der ostsyrischen Stadt Aleppo sei der Krieg beendet, die Menschen seien frei und in Sicherheit, wird von verschiedenen Seiten verkündet. Doch die Krise in Syrien sei noch nicht zu Ende, betonte Pater Ibrahim al-Sabagh, Pfarrer der St. Franziskus-Gemeinde in Aleppo, in einem Interview für die Osterausgabe des Informationsdienstes der "Associazione pro Terra Sancta". Viele Menschen lebten in bitterer Armut. Leidtragende seien vor allem die Kinder. "Viele Kinder in Syrien haben nichts anderes als Krieg erlebt", berichtete der Franziskanerpater. "Pro Oriente" zitierte am 3. April 2019 aus dem Interview mit dem Franziskanerpater.

Ordensfrauen und Ordensmänner laufen 3 Staffeln am Vienna City Marathon

Ganz nach dem Motto „Bewegung ist ein Gebet mit dem ganzen Körper“ bilden Ordensleute aus ganz Österreich 3 Staffeln und werden am Vienna City Marathon mitlaufen. Erkennbar werden sie an eigens gestalteten T-Shirts sein, die das Motto des heurigen Jahres in den Ordensgemeinschaften tragen: #wach – für ein gutes Leben aller.

60 Jahre Katholische Sozialakademie ksoe

Als besonderen Ehrengast konnte die ksoe Bundespräsident Alexander Van der Bellen von New Yourk kommend beim Festakt am 29. März 2019 im Kardinal König Haus in Wien begrüßen. Die ksoe habe dazu beigetragen "eine aktive Zivilgesellschaft heranzubilden", so Van der Bellen in seinen Dankesworten. Das Motto  war: "Zukunft gestalten. demokratisch - solidarisch - gerecht". Grußworte kamen unter anderen vom Jesuitenprovinzial Bernhard Bürgler. Den Hauptvortrag hielt die deutsche Erziehungs- und Sozialwissenschafterin Marianne Gronemeyer. Unter den Festgästen auch viele Ordensleute wie  Männerorden-Vorsitzender Abt em. Christian Haidinger und der frühere ksoe-Direktor P. Alois Riedlsperger. #wach

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen